Kogge trifft PLAYMOBIL

-

KOGGE trifft PLAYMOBIL - Die Geschichte eines Schiffes neu erzählt. Sammlung Oliver Schaffer

PLAYMOBIL-Figuren erzählen die Geschichte der Bremer Kogge von 1380 neu

Das am besten erhaltene Schiff des Mittelalters trifft auf eines der bekanntesten Spielzeuge der Welt: Mit einer Sonderausstellung vom 26. Juni bis zum 25. Oktober 2020 wird die bestehende Dauerausstellung zur Bremer Kogge von 1380 im Deutschen Schifffahrtsmuseum (DSM) / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte auf faszinierende Weise ergänzt. Unter dem Motto „KOGGE trifft PLAYMOBIL – Die Geschichte eines Schiffes neu erzählt“ stellt der Hamburger PLAYMOBIL-Sammler Oliver Schaffer in Zusammenarbeit mit dem DSM Szenen aus der Geschichte des Schiffes mithilfe der Spiel-zeugfiguren nach. Kombiniert wird die Ausstellung für die ganze Familie mit einem einfallsreichen digitalen Angebot.

Die PLAYMOBIL-Schaulandschaften lassen einen mittel-alterlichen Hafen wiederaufleben, zeigen Kogge-Maler im 19. Jahrhundert oder Szenen aus der Zeit des Wrackfundes im Jahr 1962 und machen die aufwendige Restaurierung des Wracks sichtbar. Auch einzelne Exponate der Dauerausstellung werden in der Sonderausstellung aufgegriffen und setzen sie als Miniaturen in ihrem jeweiligen Alltagskontext in Szene – zum Beispiel das Verladen von Fässern oder den Fund eines mittelalterlichen Schuhs. Durch die nachgestellten Szenen aus Mittelalter, 19. und 20. Jahrhundert bis heute wird die Geschichte rund um die Bremer Kogge nachvoll-ziehbar. Zugleich wird deutlich, wie die Bremer Kogge dem DSM als Forschungsobjekt dient und welche Fragen sich anhand des historischen Wracks beantworten lassen.

 

Die Bremer Kogge – Ein faszinierender Fund

Die Bremer Kogge von 1380 ist das am besten erhaltene Handelsschiff des Mittelalters. Als sie 1962 zufällig bei Bauarbeiten in der Weser in Bremen entdeckt wurde, begann ihre einzigartige Fundgeschichte. Heute ist das mittel-alterliche Schiffswrack nicht mehr aus dem Deutschen Schifffahrtmuseum (DSM) / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte wegzudenken. Kein anderes Objekt prägte die Geschichte des Hauses so sehr wie die Kogge, bot sie doch Anlass zur Gründung des Museums in Bremerhaven.

 

Die Ausstellung ist täglich zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 6 Euro, ermäßigt 3 Euro.

 

Eine Ausstellung mit freundlicher Unterstützung des Aktionsplans Leibniz-Forschungsmuseen, PLAYMOBIL, WallDecaux und MEIN OUTLET & SHOPPING CENTER

Wartezeit vermeiden – Wunschtermin buchen

Tickets kaufen

KOGGE trifft PLAYMOBIL - online

Hier geht es zur virtuellen Ausstellung KOGGE trifft PLAYMOBIL – online

Webspecial

_

Wettbewerb: Museum in der Kiste

-

Kreativer Spaß für die ganze Familie: Macht mit und baut eure Lieblingsszene aus der Ausstellung „KOGGE trifft PLAYMOBIL“ in einer Kiste nach und gewinnt tolle Preise.

Die PLAYMOBIL-Schau, in der die Geschichte der Kogge in bunten Miniaturwelten nachgebaut ist, begeistert derzeit Groß und Klein. Familien können nun den Museumsbesuch verlängern und selbst einen Beitrag für die Schau in Szene setzen.

Mehr erfahren

_

Webspecial - Geschichte virtuell erleben

-

Ausstellung "KOGGE trifft PLAYMOBIL - online" vermittelt faszinierende Impressionen aus der Mikro-Perspektive

Es ist eines der bekanntesten Spielzeuge der Welt - PLAYMOBIL. Mit einer digitalen Ausstellung macht das DSM die Geschichte der Kogge aus der Perspektive der kleinen Figuren virtuell erlebbar.

zum Web-Special

_

Begleitprogramm

-

Ein umfangreiches Begleitprogramm ergänzt die Sonderausstellung. PLAYMOBIL-Spieltische laden ein, die Geschichte der Kogge selber nachzustellen.

Feiern Sie einen Kindergeburtstag mal anders, buchen Sie eine Fernglas-Führung oder freuen Sie sich auf die Mitmach-Aktion mit PLAYMOBIL-Spielsets. Verschiedene Termine ergänzen die Sonderausstellung.

zum Begleitprogramm

_

Ausstellungseröffnung

-
_

Impressionen der Ausstellung

-

Zwei Besucherinnen beim Betrachten einer Vitrine

Zwei Kinder beim Entdecken medialer Angebote

Unsere Hauptfiguren am Hafen

PLAYMOBIL-Sammler Oliver Schaffer beim Aufbau

Kuratorin Helga Berendsen an einer Vitrine

Unsere Werkstatt beim Befestigen einer Glasscheibe

Ein Panorama für die Aufnahme des Web-Specials

_


Die Sammlung Oliver Schaffer

-

Der Hamburger Künstler Oliver Schaffer verwandelt renommierte Museen in fantasievolle Spielzeug-Landschaften.

Er kreiert einzigartige Ausstellungen aus tausenden PLAYMOBIL-Figuren. 1981 findet er zum ersten Mal PLAYMOBIL-Packungen unter dem Weihnachtsbaum in seiner Heimatstadt Kiel.

Weiterlesen

_

Blogbeitrag - Ein Aufbautagebuch

-

Wie zersägt man ein PLAYMOBIL-Schiff und was ist eine Kogge-Bibel? Unsere Volontärin hat den Aufbau begleitet und einen Blogbeitrag dazu verfasst.

Weiterlesen

_

Unsere Dauerausstellung mit dem Highlightexponat

-

Die „Bremer Kogge“ aus der Hansezeit – 600 Jahre Geschichte zum Bestaunen

Erleben Sie das weltweit am besten erhaltene Handelsschiff des Mittelalters hautnah und erfahren Sie mehr über das Leben an Bord, die Bauweise und den heutigen Kult.

Weiterlesen

_

Was Sie außerdem erwartet

-

360° POLARSTERN

Eine virtuelle Forschungsreise auf der POLARSTERN! Die Sonderausstellung macht das Wahrzeichen der Polarforschung erlebbar.

Weiterlesen

SEA CHANGES - Welt und Meer im Wandel

Der Klimawandel ist derzeit eines der am meist diskutierten Probleme der Menschheit. Die Sonderausstellung nimmt den Einfluss des Klimawandels auf den Planeten Meer in den Fokus

Weiterlesen

Museumshafen und Außengelände

Exponate der maritimen Ausstellung des Deutschen Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven. Informationen und Hintergrundwissen zu der Sammlung des Hauses.

Weiterlesen

_

In Kooperation mit

-

Öffnungszeiten

täglich 10 - 18 Uhr

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven