Prof. Dr. Ruth
Schilling

-

„Hier kann ich praktisch und theoretisch über historische Narration und Forschung an und mit Objekten reflektieren.“

Aktuelle Position

Wissenschaftliche Ausstellungs- und Forschungskoordinatorin am DSM, Juniorprofessorin für Kommunikation museumsbezogener Wissenschaftsgeschichte, Universität Bremen; Lehrbeauftragte der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Forschungsfeld
Kommunikation museumsbezogener Wissenschaftsgeschichte

Fachdisziplin 
Forschungskommunikation im Museum, politische Kulturgeschichte und  Wissenschaftsgeschichte Frühe Neuzeit, maritime Geschichte (16.–20. Jh.)
 
Titel des Forschungsprojektes 

(voraussichtlich ab Juli/ August 2018) wiss. Mitkoordinatorin des BMBF-geförderten Verbundprojektes ‚KartenMeere’ (zusammen mit der Universität Erfurt/ Forschungszentrum Gotha).
Schiffsmodelle als historische Wissensspeicher (Leitung)
Wissen auf Reisen (Leitung)

 

Kontakt

0471 482 07 0

schilling@dsm.museum

Weitere Links

Wissen auf Reisen

Curriculum Vitae

Seit 2016

Lehrbeauftragte der Universität Oldenburg

seit 2014

Juniorprofessorin, Universität Bremen und wissenschaftliche Ausstellungs- und Forschungskoordinatorin am DSM, Bremerhaven

2012–2014

Senior Researcher ERC-Projekt „Ways of Writing. How Physicians Know 1550-1950“, Institut für Geschichte der Medizin der Charité Universitätsmedizin, Berlin

2009–2012

Post-doc-Mitarbeiterin am DFG-Projekt „Ärztlicher Alltag in Thüringen (18. Jh.)“, Institut für Geschichte der Medizin der Charité Universitätsmedizin, Berlin

2005–2012

Wiss. Mitarbeiterin, Lehrstuhl Geschichte der Frühen Neuzeit, HU Berlin

2007

Promotion „Politische Ordnungsvorstellungen im Ritual — die Selbstdarstellung Venedigs und der Hansestädte Bremen, Hamburg und Lübeck um 1600“ Lehrstuhl Frühe Neuzeit, Institut für Geschichte der Humboldt-Universität Berlin

1995–2001

Studium der Neueren, Neuesten und Alten Geschichte sowie Graezistik an der Humboldt-Universität zu Berlin und der University of Leicester, UK

 

Gremien

AG „Wissensformen“ / Worlds of Contradiction, geisteswissenschaftliche Verbundsinitiative der Universität Bremen (Mitinitiatorin) http://www.woc.uni-bremen.de/projektbereiche/wissensformen/teilprojekte/


Verbundprojekt 'Trade and Social Life. Dutch-danish Relations 16.-18. centuries' / Leitung: Dr. Mette Guldberg, Fischerei- und Schiffahrtsmuseum Esbjerg (Mitglied des scientific advisory boards) https://www.fimus.dk/en/handel-og-vandel-2/


North Sea Maritime Museums' Network (Chair)
Universität Bremen, Fachbereich 8 (BA-Prüfungskommission, Fachbereichsrat)

DSM Newsletter Anmeldung


Öffnungszeiten

MO - SO 10:00 - 18:00 Uhr

Sonderöffnungszeiten

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

Kontaktformular Ansprechpartner