Cookie-Richtlinie

Prof. Dr. Ruth
Schilling

-

„Hier kann ich praktisch und theoretisch über historische Narration und Forschung an und mit Objekten reflektieren.“

Aktuelle Position

wissenschaftliche Leiterin für den Programmbereich Schifffahrt und Gesellschaft am DSM, W2-Professorin für Kommunikation museumsbezogener Wissenschaftsgeschichte, Universität Bremen; Lehrbeauftragte der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Forschungsfeld
Kommunikation museumsbezogener Wissenschaftsgeschichte

Fachdisziplin 
Forschungskommunikation im Museum, politische Kulturgeschichte und  Wissenschaftsgeschichte Frühe Neuzeit, maritime Geschichte (16.–20. Jh.)
 
Forschungsprojekte 

Wiss. Mitkoordinatorin des BMBF-geförderten Verbundprojektes ‚KartenMeere’ (zusammen mit der Universität Erfurt/ Forschungszentrum Gotha).
Schiffsmodelle als historische Wissensspeicher (Leitung)
Wissen auf Reisen (Leitung)

SAW-Projekt Digital Materialities (Projektleitung)

"Per APP zum Museum für alle?" (Projektleitung)

"Grundlagen- und Kontextforschung zum Norddeutschen Lloyd als Big Player des deutschen Kolonialismus: maritime Infrastrukturen und Sammlernetzwerke"
(Forschungsprojekt, finanziert vom Zentrum für Kulturgutverluste, Projektleitung)

„Kakao, Kaffee, Tabak – Rauschmittel früher”, ein HERA-Projekt

Wissenschaftliche Schwerpunkte

Politische Kulturgeschichte
Wissensgeschichte
Materielle Kultur
Museum und Ausstellung

Kontakt

0471  48 207 833

Schilling@dsm.museum

Curriculum Vitae

2020

Verstetigung der W1-Professur als W2-Profesur „Kommunikation museumsbezogener Wissenschaftsgeschichte (Univ. Bremen) in Verbindung mit der Programmbereichsleitung „Schifffahrt und Gesellschaft“ (Forschung und Ausstellung) am Deutschen Schifffahrtsmuseum/ Leibniz-Institut für Maritime Geschichte

2019-2020

Visiting senior fellow Trinity Hall (Univ. of Cambridge, UK)

2017

Positive Evaluierung der Juniorprofessur (habilitationsäquivalente Leistung)

Seit 2016

Lehrbeauftragte des Instituts für Geschichtswissenschaften (Universität Oldenburg)

seit 2014

W1-Professorin zur „Kommunikation museumsbezogener Wissenschaftsgeschichte“ (Universität Bremen) in Verbindung mit der wissenschaftlichen Ausstellungs- und Forschungskoordination am Deutschen Schifffahrtsmuseum/ Leibniz-Institut für maritime Geschichte

2012–2014

Senior Researcher am ERC-Projekt "Ways of Writing. How Physicians Know, 1550-1950" (Leitung des Arbeitsbereichs Politik und Wissenschaft
in der Frühen Neuzeit; Institut für Geschichte der Medizin der Charité Berlin)

2009-2012

Wiss. Mitarbeiterin am DFG-Forscherverbund "Ärztliche Praxis 17.-19. Jahrhundert" (Charité-Universitätsmedizin Berlin)

2005–2012

Wiss. Mitarbeiterin, Lehrstuhl Geschichte der Frühen Neuzeit, HU Berlin

2011-2012

Wiss. Kuratorin der Ausstellung "Praxiswelten 17.-19. Jahrhundert" (Medizinhistorisches Museum der Charité-Universitätsmedizin Berlin/Deutsches Medizinhistorisches Museum Ingolstadt)

2010

Wiss. Kuratorin der Ausstellung "Medizin trifft Geschichte: die Heilkunde der Zisterzienser" (Kloster Chorin, Brandenburg)

2005-2009

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sonderforschungsbereich 640 "Repräsentationen sozialer Ordnung im Wandel (HU Berlin)

2008

Promotion zum Dr. phil. (HU Berlin)

2007

Promotion „Politische Ordnungsvorstellungen im Ritual — die Selbstdarstellung Venedigs und der Hansestädte Bremen, Hamburg und Lübeck um 1600“ Lehrstuhl Frühe Neuzeit, Institut für Geschichte der Humboldt-Universität Berlin

1995–2001

Studium der Neueren/ Neuesten Geschichte, der Alten Geschichte und der Graezistik an der HU Berlin (Abschluss: Magistra artium)

 

Wissenschaftliche Publikationen

Conference Report:
The Naval Shipworm Teredo navalis - A Global Player and its Entangled Histories
2021

 

In Zusammenarbeit mit Drews, Wolfram et al. :
Monarchische Herrschaftsformen der Vormoderne in transkultureller Perspektive.
Berlin 2015

 

Schilling, Ruth:
Johann Friedrich Glaser. Scharfrichtersohn und Stadtphysikus in Suhl.
Cologne 2015

 

Schilling, Ruth:
Wandel durch Annäherung? Französisch-siamesische Audienzen 1684-1686, in: Burschel, Peter; Vogel, Christine (Eds.): Die Audienz. Ritualisierter Kulturkontakt in der Frühen Neuzeit, Verlag Böhlau,
Cologne 2014, p. 247–264

 

In Zusammenarbeit mit Isabel Atzl et al.:
Praxiswelten. Zur Geschichte der Begegnung von Arzt und Patient.
Ingolstadt 2013

 

Stadtrepublik und Selbstbehauptung. Venedig, Bremen, Hamburg und Lübeck im 16./ 17. Jahrhundert.
Cologne 2012

 

Ausstellungsprojekte (Auswahl)

Neukonzeption der neuen semi-permanenten Gesamtausstellung „Mensch und Meer“ im DSM (8000m2) – erster Schritt: Ausstellungseinheit rund um die ‚Bremer Kogge’ (März 2017)

„8 Objekte – 8 Museen“ – Gemeinsame Ausstellung der acht Leibniz-Forschungsmuseen (wissenschaftliche Kuratierung des Ausstellungsteils des DSMs)

Von Kapitänen und Kaufleuten. Seehandel im Mittelalter (Wanderausstellung unter dem Titel Segel, Salz und Silberlinge) (wiss. Projektleitung)

Förderungen / Ehrungen


 

1995-2001

Studienstiftung des Deutschen Volkes

2003-2005

Centro Tedesco di Studi Veneziani/ Evangelisches Studienwerk Villigst e.V.

2011

Förderung der Drucklegung der Dissertation durch die Frauenförderung der Philosophischen Fakultät I der HU Berlin

2020

Ernennung zum visiting senior fellow Trinity Hall (Univ. of Cambridge, UK)

 

Gremien

2018-2019

wissenschaftliche Koordinatorin der Expertengruppe „Meeresverschmutzung“ (Runder Tisch der Bundesregierung „Meere und Ozeane“)

seit 2017

Chair des Northern Sea Maritime Museums’ Network https://www.dsm.museum/forschung/kooperatives-forschen/netzwerk-maritimer-museen-der-nordsee

seit 2016

Gutachterin für die ‚Berichte zur Wissenschaftsgeschichte’

2014-2018

Scientific Advisory Board des Forschungsprojekts "Trade and social life in the seventeenth and eighteenth centuries on Danish-Dutch Contacts" (University of Southern Denmark/ Fikseri-og Sofartsmuseet Esbjerg) https://www.fimus.dk/en/handel-og-vandel-2/

seit 2014

Gutachtertätigkeit DFG und Studienstiftung des Deutschen Volkes

2008-2012

DFG-Netzwerk „Vormoderne monarchische Herrschaftsformen“

 

AG „Wissensformen“ / Worlds of Contradiction, geisteswissenschaftliche Verbundsinitiative der Universität Bremen (Mitinitiatorin) http://www.woc.uni-bremen.de/projektbereiche/wissensformen/teilprojekte/



 

Tätigkeiten in der akademischen Selbstverwaltung der Universität Bremen

seit 2018

Vertreterin des Instituts für Geschichtswissenschaften im Fachbereichsrat des FBs 8

seit 2018

stellvertretende Leitung der BA-Prüfungskommission Geschichte

seit 2018

Mentorin für Studienanfänger*innen im Fach Geschichte


 

Drittmittelprojekte

2020

a) „Digital materialities. Virtual and and analogue forms of exhibiting museum artifacts” (Leibniz- SAW-Transferprojekt; Projektleitung)
b) “Grundlagen- und Kontextforschung zum Norddeutschen Lloyd als Big Player des deutschen Kolonialismus: maritime Infrastrukturen und Sammlernetzwerke“ (Zentrum für Kulturgutverluste Grundlagen- und Kontextforschung; Projektleitung)

2019

„Media and the Sea“ (UBRA-Conference, Hauptausrichterin)

2019

“Intoxicating Spaces. The Impact of New Intoxicants on Public Spaces, Consumption, and Sociability in North-Western Europe, ca. 1600-1850” (HERA, Praxispartner)

2019

“Post digital Participation” (Leibniz Research Campus, Teilprojektleitung)

2018

“Karten-Meere. Zu einer Geschichte der Globalisierung vom Wasser aus“ (BMBF-Sprache der Objekte, Teilprojektleitung)

2016

„Konzepterstellung zur Digitalisierung von Schiffsmodellen als Wissensspeicher im Spannungsfeld von Original und digitalem Abbild“ (BMBF – Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes – eheritage, Projektleitung)

2015

Fellowship Internationales Museum (Kulturstiftung des Bundes, Projektleitung)



Dissertationen

Abgeschlossen

Bade, Oliver, Zwischen Ankommen und Verlassen – Die Auswirkungen sich verändernder Medien auf den Alltag in Seefahrerfamilien (2021)

Behrend, Joachim, Robert Warthmüllers Historienbilder über Friedrich den Großen mit einem Werkverzeichnis des Künstlers (2018)

 

Laufend

Berendsen, Helga, Die Bildgeschichte der Kogge

Goebel, Tobias, Akteure in Schifffahrt, Handel und Forschung in Nordwestdeutschland im 19. Jahrhundert aus der globalen Mikroperspektive

Stamm, Miriam, „Wenn du beten willst, so fahre zur See!“ – Religion in der Schifffahrt des 16. Bis 18. Jahrhunderts

Theinert, Nils, U-Boote als Objekte menschlicher Geltungsmacht

Törün, Talip, Die Rolle der Handelsschifffahrt bei der Genese von Sammlungs- und Wissensordnungen im Norddeutschen Raum des 19. Jahrhunderts

Tüchert, Florian, Karten lesen lernen – Praktiken des Kartengebrauchs im Navigationsunterricht

Öffnungszeiten

Erste Öffnungsschritte: Führungen ab 24. Juni 2021

Weitere Infos

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

KontaktformularAnsprechpartner:inAusschreibungen

Haben Sie Anregungen? Dann teilen Sie uns diese unter feedback@dsm.museum mit.

.svgDSMlogo { fill: #fff; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogo { fill: #fff; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogoBlue { fill: #002c50; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogoBlue { fill: #002c50; } .svgDSMType { display: block; } .svgNavPlus { fill: #002c50; } .svgFacebook { fill: #002c50; } .svgYoutube { fill: #002c50; } .svgInstagram { fill: #002c50; } .svgLeibnizLogo { fill: #002c50; } .svgWatch { fill: #002c50; } .svgPin { fill: #002c50; } .svgLetter { fill: #002c50; }