Cookie-Richtlinie

Öffnungszeiten

Kogge-Halle: DI bis SO 10-18 Uhr + Schiffe öffnen am 18.3.2024 + free entrance for refugees + Безкоштовний вхід для українців

Kontakt

  • +49 471 482 07 0

Marleen von Bargen

-

Marleen von Bargen

"Das maritime Erbe erzählt uns viel über die Chancen und Herausforderungen unserer Gegenwart. Wir erzählen diese Geschichten, indem wir maritime Forschung in Ausstellungen sichtbar machen und unsere Sammlungsobjekte zum Sprechen bringen."

Dr. Marleen von Bargen, Wissenschaftliche Kuratorin

 

Zur Person

Dr. Marleen von Bargen ist Historikerin und seit 2017 Wissenschaftliche Kuratorin am Deutschen Schifffahrtsmuseum (DSM), Leibniz-Institut für Maritime Geschichte in Bremerhaven. Zuvor absolvierte sie ein Wissenschaftliches Volontariat am DSM. Seit 2015 ist sie an zahlreichen Ausstellungs- und Vermittlungsprojekten beteiligt gewesen. Gegenwärtig arbeitet sie an der Umsetzung der neuen Dauerausstellungen im DSM.

Ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen auf der Schifffahrtsgeschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts (insbesondere der Passagierschifffahrt) sowie der Geschichte der Seenotrettung. Als Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Sammlung und Vermittlung arbeitet Marleen von Bargen bereichsübergreifend und ist in viele Projekte eingebunden. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt auf dem Thema Inklusion und Barrierearmut.

 

Aktuelle Projekte

  • Dauerausstellung Erweiterungsbau des DSM (Bangert-Bau)
  • Ausstellungsentwurf für den Scharoun-Bau (zus. mit Christoph Geiger und Deike Reddig)
  • „Kulturelle Teilhabe im Museum – Potenziale der Digitalisierung“ (das DSM als Social Living Lab). Eine Kooperation mit der Ostfalia Hochschule, Wolfenbüttel und der Lebenshilfe Bremerhaven im Rahmen des Leibniz WissenschaftsCampus „Postdigitale Partizipation“

Kontakt

Foto: DSM


Dr. Marleen von Bargen

0471 482 07 831

Vonbargen@dsm.museum

Download

Curriculum Vitae


Seit 2017

Wissenschaftliche Kuratorin am DSM

2015 ­– 2016

Wissenschaftliche Volontärin am DSM

2015

Promotion im Fach Mittlere und Neuere Geschichte der Universität Hamburg mit der Arbeit Anna Siemsen (1882-1951) und die Zukunft Europas. Politische Konzepte zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik

2013 – 2014

Abschlussstipendium der Forschungs- und Wissenschaftsförderung der Universität Hamburg für das Dissertationsprojekt

2010 – 2013

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar der Universität Hamburg im Rahmen des DFG-Projektes Nation und Europa schreiben. Else Frobenius und Anna Siemsen als politische Publizistinnen von 1914 bis 1950

2002 – 2009

Studium der Geschichte (Magistra Artium) und der Nebenfächer Neuere deutsche Literatur und Kunstgeschichte an der Universität Hamburg

Publikationen


Zusammen mit Ulrike Heine: „Change Now! Schiffe verändern die Welt“. Sonderausstellung im Bangert-Bau ab Winter 2021/2022, in: Deutsche Schiffahrt 43 (2), 2021, S. 15-19.

IMPERATOR und Germania. Repräsentationen maritimer Herrschaft im Objekt, in: Priesterjahn, Maike im Auftrag der DGSM (Hrsg.): Das Schiff als Thema der Moderne. Schiff und Zeit – Panorama maritim, Beiheft 1 der Deutschen Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V., Bonn 2020, S. 60-84.

Zusammen mit Martin P.M. Weiß: „Sea Changes – Welt und Meer im Wandel“. Eine Sonderausstellung am DSM zu den Auswirkungen des Klimawandels, in: Deutsche Schiffahrt 42 (1), 2020, S. 18-20.

Sammelrezension zu Dagmar Bellmann: Von Höllengefährten zu schwimmenden Palästen. Die Passagierschifffahrt auf dem Atlantik 1840–1930, Frankfurt/Main 2015 und DOUGLAS R. BURGESS: Engines of Empire. Steamships and the Victorian Imagination. Stanford 2016, in: Technikgeschichte 85 (2018), Heft 3, S. 227-230.

“In Stürmen treu!” – eine Fahne und ihre Geschichte. Die Fahne des „Vereins der Heizer und Kohlenzieher Bremerhavens und Umgegend“ im Deutschen Schifffahrtsmuseum, in: Niederdeutsches Heimatblatt Nr. 827 (November 2018), S. 1-2.

 „Mensch & Meer“ und ein Schiffswrack aus dem Mittelalter. Die neue Ausstellung zur ,Bremer Kogge‘ im Deutschen Schiffahrtsmuseum, Bremerhaven, in: MagazinMuseum.de Nr. 29, 02/2017, S. 6-18.

Anna Siemsen (1882-1951) und die Zukunft Europas. Politische Konzepte zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik (Studien zur modernen Geschichte, Bd. 62), Stuttgart 2017. (Dissertation)

„Durch der Stürme böses Wetter…“. Die Neugestaltung der Ausstellungseinheit Seenotrettung im Deutschen Schiffahrtsmuseum, Bremerhaven, anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, Bremerhaven 2015.

Abgeschlossene Projekte


Sonderausstellung „Change Now! Schiffe verändern die Welt“ (02/2022)

Sonderausstellung „Sea Changes – Welt und Meer im Wandel“ (11/2019)

Ausstellungseinheit rund um die ‚Bremer Kogge’ (03/2017)

Exponat zum Thema „Von der Kogge zum Containerschiff“ für die Wanderausstellung auf der MS WISSENSCHAFT zum Wissenschaftsjahr 2016*17 „Meere und Ozeane“

Interaktives Exponat zum Thema „Container“ für die Wanderausstellung auf der MS WISSENSCHAFT zum Wissenschaftsjahr 2015 „Zukunftsstadt“

Ausstellung „130 Jahre Leuchtturm Roter Sand“ (10/2015)

Sonderausstellung „1975/2015 – Schiffe erzählen Museumsgeschichte(n)“ (09/2015), Kuratierung: Dr. Sonja Kinzler

Ausstellung „Durch der Stürme böses Wetter…“.Ausstellungseinheit zur Seenotrettung im DSM anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (05/2015)

Öffnungszeiten

Kogge-Halle: DI bis SO 10-18 Uhr, ab 18.3.2024 täglich geöffnet

Schiffe: öffnen am 18.3.2024

 

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

KontaktformularAnsprechpartner:inAusschreibungen

Haben Sie Anregungen? Dann teilen Sie uns diese unter feedback@dsm.museum mit.

Erklärung zur Barrierefreiheit

.svgDSMlogo { fill: #fff; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogo { fill: #fff; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogoBlue { fill: #002c50; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogoBlue { fill: #002c50; } .svgDSMType { display: block; } .svgNavPlus { fill: #002c50; } .svgFacebook { fill: #002c50; } .svgYoutube { fill: #002c50; } .svgInstagram { fill: #002c50; } .svgLeibnizLogo { fill: #002c50; } .svgWatch { fill: #002c50; } .svgPin { fill: #002c50; } .svgLetter { fill: #002c50; }