Cookie-Richtlinie

Die Kogge kann wieder besichtigt werden

-

Die Kogge kann wieder besichtigt werden

12.03.2021

Ab Montag, 15. März, öffnet das Deutsche Schifffahrtsmuseum (DSM) / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte wieder Teile des Hauses. Mit einem online buchbaren Zeitfensterticket können Gäste die Dauerausstellung rund um die Bremer Kogge von 1380 besichtigen und auch dem Hafenschlepper STIER einen Besuch abstatten.

Das DSM meldet sich nach dem Lockdown zurück: In einem ersten Öffnungsschritt ist die Kogge-Halle ab Montag, 15. März, täglich von 10 bis 18 Uhr wieder für das Publikum geöffnet. Im Museumshafen kann neben den frei zugänglichen Exponaten auch der Hafenschlepper STIER besichtigt werden. Der Erweiterungsbau bleibt aufgrund des Aufbaus einer neuen Sonderausstellung vorerst geschlossen.

Besuche der Kogge-Halle und der STIER sind mit Zeitfenstertickets möglich, die online unter www.dsm.museum/tickets gebucht werden können. Alternativ ist montags bis freitags zwischen 10 und 18 Uhr auch eine telefonische Buchung unter 0471 / 48207-827 möglich. Gäste suchen sich eine gewünschte Zeit aus und dürfen dann 90 Minuten durch die Dauerausstellung bummeln. Anlässlich der Wiedereröffnung gilt zunächst ein reduzierter Eintrittspreis von 4 Euro, ermäßigt 2 Euro. Es bestehen weiterhin Hygienebestimmungen an Bord und im Haus, um allen Gästen einen sicheren Kulturgenuss zu ermöglichen. Nur eine begrenzte Anzahl von Personen darf sich gleichzeitig auf dem Schiff und in der Kogge-Halle aufhalten. Die Gäste werden gebeten, Abstände einzuhalten und einen medizinischen Mund-und-Nasenschutz zu tragen. Die Hygieneregeln und weitere Besucherinformationen sind unter www.dsm.museum/corona zu finden.

Neues in der Kogge-Halle

Während der Schließung gingen die Vorbereitungen für neue Ausstellungen hinter den Kulissen weiter. So startet im April die Ausstellung „Kakao, Kaffee, Tabak - Rauschmittel früher“, ein Kooperationsprojekt des DSM, der Universität Oldenburg und Schüler*innen aus Oldenburg. Die jungen Köpfe recherchierten zum historischen Transport, Handel und Konsum von Rauschmitteln.  Die Online-Eröffnung ist am Samstag, 3. April, ab 11.30 Uhr auf Facebook (www.facebook.com/LeibnizDSM) und YouTube (www.youtube.com/leibnizdsm) zu sehen. Mit entsprechendem Zeitfensterticket können sich Interessierte auch live in der Kogge-Halle in die Forschungsergebnisse vertiefen.

Die Online-Führungen bringen Gäste weiterhin dicht an verschiedene Exponate und durch einzelne Ausstellungsbereiche und bleiben eine Ergänzung, bis die Infektionslage das Treffen von Gruppen wieder zulässt. Alle Online-Angebote sind unter www.dsm.museum/digital zu finden.

Kontakt Presse

Thomas Joppig

0471 482 07 832

presse@dsm.museum

Bald wieder zu sehen: die Kogge.

Foto: DSM / Niels Hollmeier

Download

Bordspaziergang: die STIER kann wieder von Gästen erkundet werden.

Foto: DSM / Annica Müllenberg

Download

Öffnungszeiten

vorübergehend geschlossen

Weitere Infos

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

KontaktformularAnsprechpartner*inAusschreibungen

Haben Sie Anregungen? Dann teilen Sie uns diese unter feedback@dsm.museum mit.

.svgDSMlogo { fill: #fff; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogo { fill: #fff; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogoBlue { fill: #002c50; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogoBlue { fill: #002c50; } .svgDSMType { display: block; } .svgNavPlus { fill: #002c50; } .svgFacebook { fill: #002c50; } .svgYoutube { fill: #002c50; } .svgInstagram { fill: #002c50; } .svgLeibnizLogo { fill: #002c50; } .svgWatch { fill: #002c50; } .svgPin { fill: #002c50; } .svgLetter { fill: #002c50; }