Cookie-Richtlinie

Öffnungszeiten

Täglich: Kogge-Halle 10-18 Uhr, Schiffe 10-17.45 Uhr, 3G+Maskenpflicht. Tickets für Sonderausstellungen: www.dsm.museum/ticket + freier Eintritt für Ukrainer:innen + free entrance for Ukrainians + Безкоштовний вхід для українців

Kontakt

  • +49 471 482 07 0

CHANGE NOW! – Schiffe verändern die Welt: Spüren und Staunen

-

CHANGE NOW! – Schiffe verändern die Welt: Spüren und Staunen

Ahoi – der allseits bekannte Seemannsgruß empfängt Gäste im Eingangsbereich als übergroßer Schriftzug. Hunderte Schiffsmodelle von der Miniatur bis zum Original-Rennsegler, mit dem Willi Kuhweide 1964 sein erstes Olympiagold holte, stimmen sofort auf den Kosmos der Schifffahrt ein und sollen durch das Spiel mit Dimensionen daran erinnern, dass Schiffe ein Thema der Superlative sind: groß, rau und extrem. Viele Hafenbesuchende kennen den Überraschungseffekt, der sie überkommt, wenn ein haushohes Containerschiff an ihnen vorbeigleitet.

Nach dem Streifzug durch den „Hafen“ öffnet sich das Ökosystem Meer. Eine Walparade zieht durch den Raum. Ein abstraktes, übergroßes Fischernetz macht die Gefahr deutlich, denen das Meer und die in ihm lebenden Arten ausgesetzt sind. CHANGE NOW! will deutlich zeigen, wie gestresst das Meer durch Walfang, industriellen Fischfang und Dieselausstoß ist. Gäste sollen das bewusst spüren, sich aber auch überraschen lassen von den diversen Facetten, die Schiffe haben.

Schiffe sind: Datenlogger, Fischfabriken, Arbeitgeber, Umweltzerstörer und -helden und vieles mehr. Die unterschiedlichen Rollen, die sie haben und in denen sie die Welt verändern, werden in zehn Thesen aufgeschlüsselt. Diese wirken wie überdimensionale Buchseiten und werfen Schlaglichter auf den Einfluss, den Menschen mit Schiffen und maritimen Technologien auf die Welt nehmen. Die Thesen sind der Eingang in forschungsbasierte Zonen, die Aspekte aufgreifen, mit denen sich Forschende am DSM und seine Kooperationspartner auseinandersetzen.

Nach der zehnten These gehen die Gäste im Bereich des Kiesbetts an Bord eines abstrakten Forschungsschiffes und durchstreifen 150 Jahre Forschungsschifffahrt. Im Schatten des übergroßen Science-Schriftzugs wird die zunehmende Spezialisierung der Schiffe und Professionalisierung der Forschungsschifffahrt deutlich. Forschungsschiffe wie die POLARSTERN nehmen Kurs in Gegenden mit extremen Klimabedingungen und machen es Forschenden als Überlebenskapsel mit Labor möglich, Daten zu erheben.

Wissenschaftler:innen geben in Hörclips und Filmaufnahmen Einblick in die Arbeit an Bord. Technische Instrumente aus dem GEOMAR zeigen anschaulich, wie viel Logistik hinter einer Expedition steckt, bei der Proben aus Wasser, Luft und Meeresboden genommen werden.

Ein noch fast unerforschter Raum der Ozeane ist die Tiefsee. CHANGE NOW lädt in eine rätselhaft-geheimnisvolle Unterwasserwelt ein und zeigt Präparate von Lebewesen aus dem Deutschen Meeresmuseum Stralsund, die mehr als 200 Meter unter der Wasseroberfläche in der Dunkelheit leben.

Leihgeber und Kooperationspartner der CHANGE NOW!-Ausstellung sind: das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), das Deutsche Meeresmuseum Stralsund, das Europäische Konsortium für Ozeanforschungsbohrungen ECORD, das GEOMAR - Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel, das MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften der Universität Bremen, Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung in Bremen (ZMT) und das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie in Rostock (BSH).

CHANGE NOW! wurde gefördert mit Mitteln aus dem Aktionsplan Leibniz-Forschungsmuseen. Die Ausstellung ist vom 25. Februar bis 31. Juli 2022 im DSM zu sehen.

Zugang zur Ausstellung

Die Sonderausstellung CHANGE NOW! befindet sich im Erweiterungsbau des DSM. Da dieser in Kürze saniert werden muss, erfolgt der dortige Besuch ausschließlich in begleiteten Rundgängen oder Führungen, die allen Gästen einen sicheren Aufenthalt ermöglichen. Bis zum 31. Juli 2022 werden durchgängig donnerstags, samstags und sonntagsBesuchstermine angeboten, an denen jeweils bis zu 25 Personen teilnehmen können. In den Ferienwochen und an Feiertagen gibt es tägliche Termine. Tickets können vorab unter www.dsm.museum/ticket gebucht werden, Restkarten gibt es jeweils ab einer halben Stunde vor Beginn des jeweiligen Termins an der Kasse der Kogge-Halle.

Dabei gibt es zwei Varianten:

  • Bei den begleitenden Rundgängen erkunden die Museumsgäste die Ausstellung entlang einer vorgegebenen Route eigenständig in Begleitung eines Gästebetreuers oder einer Gästebetreuerin.
  • Bei Themenführungen führen Kurator:innen und Expert:innen die Gäste anhand eines inhaltlichen Konzepts zu ausgewählten Stationen und Exponaten der Ausstellung. Diese Termine sind auch im Veranstaltungskalender zu finden. Bei allen weiteren Terminen, die dort nicht verzeichnet sind, aber dennoch über den Ticketshop gebucht werden können, handelt es sich um begleitete Rundgänge.  

Die Ausstellung ist nur teilweise barrierefrei. Jede Führung bzw. jeder begleitete Besuch dauert eine Stunde. Der Eintritt beträgt 6 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Buchen Sie Ihr Ticket jetzt.

Bitte beachten Sie, dass die Ausstellung nur über eine begleitete Besichtigung oder eine Themenführung besichtigt werden kann. In der Programmübersicht für Mai sind alle Führungen und begleiteten Besichtigungen aufgelistet. 

Buchen Sie Ihr Ticket für CHANGE NOW, INTO THE ICE und KARTEN WISSEN MEER jetzt.

Kontakt Presse

Thomas Joppig

0471 482 07 832

presse@dsm.museum

CHANGE NOW: Das erschöpfte Meer.

Foto: DSM

Download

Weitere Fotomotive im Pressebereich.

_

 

Video CHANGE NOW

 

-

Dieser Inhalt wird von einem externen Anbieter (YouTube) bereitgestellt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutzseite.

Hier klicken, um den Inhalt zu laden.

Öffnungszeiten

Täglich: Kogge-Halle 10-18 Uhr, Schiffe 10-17.45 Uhr,  3G+Maskenpflicht

Tickets: www.dsm.museum/ticket

Weitere Infos

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

KontaktformularAnsprechpartner:inAusschreibungen

Haben Sie Anregungen? Dann teilen Sie uns diese unter feedback@dsm.museum mit.

.svgDSMlogo { fill: #fff; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogo { fill: #fff; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogoBlue { fill: #002c50; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogoBlue { fill: #002c50; } .svgDSMType { display: block; } .svgNavPlus { fill: #002c50; } .svgFacebook { fill: #002c50; } .svgYoutube { fill: #002c50; } .svgInstagram { fill: #002c50; } .svgLeibnizLogo { fill: #002c50; } .svgWatch { fill: #002c50; } .svgPin { fill: #002c50; } .svgLetter { fill: #002c50; }