Arten in Bewegung: Alles in Ordnung mit der Natur?

-

Arten in Bewegung: Alles in Ordnung mit der Natur?

Die Chinesische Wollhandkrabbe, die Pazifische Felsenauster und der Raubfisch Snakehead haben eine Gemeinsamkeit. Sie sind eingeschleppte Arten, die sich auf verschiedenen Wegen in neuen Regionen angesiedelt haben.

Aber wann sind eingeschleppte Arten unerwünscht und wann vielleicht sogar willkommen? Ökosysteme verändern und ordnen sich neu – und der Mensch ist Teil davon. Im interaktiven Austausch mit Expert*innen lernen Sie die Ursachen und Auswirkungen auf die biologische Vielfalt kennen. Wir laden Sie ein mit allen Teilnehmenden zu diskutieren, ab wann Arten als schützenswert gelten und inwieweit wir selbst in die Geschichte der Natur verwickelt sind. Dazu haben wir Fachleute aus Biologie, Politik, Naturschutz und Philosophie eingeladen.

 

World Café

In der Workshop-Phase diskutieren Sie an verschiedenen Tischen mit jeweils einem/r Expert*in verschiedene Aspekte des Themas. An den Tischen halten Sie Ihre Gedanken und Ideen auf der Tischdecke fest. Nach 15 bis 20 Minuten wechseln Sie an den nächsten Tisch. Der/die Expert*in bleibt als Gastgeber*in am Tisch und informiert die nächste Gruppe über den Stand des Gesprächs. Am Schluss bringen wir alle die Ergebnisse der Thementische zusammen und diskutieren in der Gruppe.

 

Expert*innen

Dr. Sven Bergmann - Maritim- und Umweltanthropologe, Deutsches Schifffahrtsmuseum

Dr. Katja Broeg - Meeresbiologin und Ökotoxikologin, Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie

Dr. Christian Buschbaum - Meeresökologe, Alfred Wegener Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (Wattenmeerstation Sylt)

Termin

25. Juni 2019

18 Uhr

Sonderausstellung "360° POLARSTERN"

Öffnungszeiten

Mo - So 10.00 - 18.00 Uhr

Sonderöffnungszeiten

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

KontaktformularAnprechpartner*in