Stellenangebote

-

Aktuelle Stellenangebote und Praktika

Wissenschaftlicher Volontär (w/m/d)


Das Deutsche Schifffahrtsmuseum (DSM) in Bremerhaven wandelt sich. Als eines der acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft und als größtes Schifffahrtsmuseum Deutschlands machen wir Forschung sichtbar und erlebbar. Wir erkunden die Beziehungen zwischen Mensch und Meer. Im Mittelpunkt stehen dabei die vielen Schiffe der Sammlung, denn sie sind der Zugang des Menschen zum Meer. Die Neugestaltung verfolgt die Frage, wie man Forschung in Ausstellungen zeigt.

Zur Verstärkung unseres jungen und dynamischen Teams suchen wir

eine wissenschaftliche Volontärin/ einen wissenschaftlichen Volontär (w / m / d)

für die Dauer von 2 Jahren. Das Entgelt beträgt 50 % der Entgeltgruppe 13 TV-L, Stufe 1. Die Dienstanweisung für Volontär*innen beim DSM in der jeweils geltenden Fassung ist Bestandteil des Vertrages. Die befristete Einstellung erfolgt auf der Grundlage der Regelungen des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG). Die Stelle ist teilzeit- und jobsharing-geeignet.

Ihr Aufgabengebiet

Mitwirken bei der Gesamtumgestaltung des DSMs.

Ihr Tätigkeitspektrum

  • Ausarbeitung eines wissenschaftlich fundierten Ausstellungskonzepts zu Navigation (20. Jahrhundert) und autonomer Schifffahrt, das in die neue Gesamtausstellung einfließt;
  • Recherchen zu einzelnen Objekten in Übereinstimmung mit Wissenschaft und Gestaltung;
  • Unterstützung des Projektmanagements in der Bündelung von Informationen zu einzelnen Objekten;
  • Recherche von möglichen Subunternehmern im Rahmen der Hands-on-Entwicklung und medialen Lösungen;
  • Kommunikation mit Subunternehmern;
  • Einholen von Angeboten, Lizenzen sowie Bild- und Filmmaterialien;
  • Mitarbeit an Drittmittelanträgen (u.a. zur Beantragung von Restaurierungsarbeiten) und Erarbeitung von Werbematerialien zur Gesamtausstellung;
  • Erstellen von Prioritätenlisten und Begleitung der Restaurierungsarbeiten;
  • Unterstützung von Workshops in Absprache mit den jeweils Verantwortlichen;
  • Unterstützung bei der Ausarbeitung der finalen Modulkonzepte.

Ihr Anforderungsprofil

  • Mindestens MA-Abschluss in einem geisteswissenschaftlichen Fach, z.B. Geschichts-, Kultur-, Politik- oder Sozialwissenschaft;
  • sehr gute Englischkenntnisse, möglichst auch Kenntnisse einer anderen Fremdsprache;
  • sicherer Umgang mit Standard-Software, insbesondere MS Office;
  • Affinität zu Social Media und digitalen Medien;
  • hohe soziale und kommunikative Kompetenz;
  • Teamfähigkeit und Begeisterung bei der Arbeit;
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten;
  • nachweisliche Erfahrungen in Ausstellungsarbeit, Vermittlungstätigkeit und Wissenschaftskommunikation sind erwünscht

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Begrüßt werden Bewerbungen von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderten Menschen wird bei im Wesentlichen gleicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen bis spätestens 15.01.2020 an: Deutsches Schifffahrtsmuseum, Frau Britta Steffens, Hans-Scharoun-Platz 1, 27568 Bremerhaven, personal@dsm.museum

Für Auskünfte steht Ihnen Frau Prof. Dr. Ruth Schilling (Tel. 0471 207 833, schilling@dsm.museum) gern zur Verfügung.

Bitte reichen Sie nur Kopien ein, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesendet werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Unterlagen bis zum Ablauf der Frist gem. § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Referent*in für Besucherforschung (w/m/d)


Das Deutsche Schifffahrtsmuseum – Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM) ist eines von acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft. Hauptthema ist die wechselvolle und folgenreiche Beziehung zwischen Mensch und Meer am Beispiel maritimer Technologien mit einem Schwerpunkt auf Schiffen. Im Rahmen des „Aktionsplans Leibniz-Forschungsmuseen“ haben der Bund und das Land Bremen finanzielle Mittel zur Förderung des Wissenstransfers befristet zur Verfügung gestellt. 

Das Deutsche Schifffahrtsmuseum sucht zur Umsetzung des Aktionsplans Leibniz- Forschungsmuseen zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für die Dauer von zwei Jahren, auf Grundlage der Regelung des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) eine/n

Wissenschaftlichen Referenten/wissenschaftliche Referentin für Besucherforschung (m/w/d)

(Vollzeit; 100%)

Die acht Leibniz-Forschungsmuseen wollen gemeinsam mit Bildungsforschungseinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft Untersuchungen zu innovativen Lern- und Vermittlungsformen in Leibniz-Forschungsmuseen entwickeln. Ziel ist es, im Rahmen des DSM-Forschungs- und Ausstellungsprogramms „Mensch & Meer“ sowie im Dialog mit den anderen sieben Leibniz-Forschungsmuseen und Leibniz-Bildungsforschungsinstituten bildungswissenschaftliche Erkenntnisse auf experimenteller Grundlage zu entwickeln.    

Ihre Aufgaben

  • Konzeption bildungswissenschaftlicher Fragestellungen und Koordination daraus abgeleiteter empirischer Studie (Besuchsforschung) in Form von Interventionen für die neu zu konzipierenden Ausstellungsteile in enger DSM-interner und externer Abstimmung mit den anderen sieben Leibniz-Forschungsmuseen, der Leibniz-Gemeinschaft und weiteren Kooperationspartnern,
  • Evaluierung der Interventionen und Entwicklung daraus abgeleiteter Fragestellungen und Maßnahmen,
  • projektbezogene Vertretung des DSM.  

Ihr Profil

  • überdurchschnittlicher Hochschulabschluss in den Fächern Psychologie oder Erziehungswissenschaft/Pädagogik mit Promotion,
  • Erfahrungen in der Museumspädagogik und Erfahrungen im Bereich didaktischer Versuchsaufbauten,
  • Publikationserfahrungen in deutscher und englischer Sprache,
  • Erfahrungen in der qualitativen und quantitativen empirischen Forschung,
  • sehr gute Englischkenntnisse,
  • Teamfähigkeit, eigenverantwortliches, zuverlässiges Arbeiten ggf. auch unter Zeitdruck,
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Freude an der Arbeit.

Die Stelle ist Teilzeit geeignet.

Wir bieten eine Bezahlung nach TV-L EG 13, sowie die Arbeit in einem sympathischen Team und einem ebenso spannenden, wie abwechslungsreichen und anspruchsvollen Umfeld. 

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderten Menschen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Frau Prof. Dr. Sunhild Kleingärtner (kleingaertner@dsm.museum, Tel.: 0471-48207-49) zu der Veranstaltungsreihe und Frau Britta Steffens (steffens@dsm.museum, Tel.: 0471-48207-26) zu administrativen Fragen zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte – postalisch oder elektronisch im pdf-Format – mit den üblichen Unterlagen bis zum 03.01.2020 an:

Frau Britta Steffens
Deutsches Schifffahrtsmuseum - Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte
Hans-Scharoun-Platz 1
27568 Bremerhaven
E-Mail: personal@dsm.museum

Bitte reichen Sie nur Kopien ein, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesendet werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Unterlagen bis zum Ablauf der Frist gem. § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

International Fellowships DSM 2020-2021


The German Maritime Museum, Leibniz Institute for Maritime History (DSM), is offering international fellowships at both PhD Candidate and postdoctoral level for applicants who are engaging in interdisciplinary object-based research and are interested in becoming part of a new exhibition programme based around the cultural and political significance of the relationship between humans and the sea. The Fellowships are aimed at non-German scientists who are not already working for a longer period at German scientific institutions.

International fellows will be granted a stipend, to be determined according to the candidate’s level of education, the length of the fellowship and the quality of the proposed project. All travel costs will be included in the stipend. The fellow will be part of the museum’s team, will obtain access to the museum’s collections and will have the opportunity to organize workshops in cooperation with the museum. The fellow will be encouraged to engage actively in interdisciplinary forums and academic teaching, and will also be an active part of the museum’s outreach programme.

The collection of the German Maritime Museum houses a wide range of technical artefacts, which represent unique and sometimes difficult paths and thus reflect the complex entanglement between the sea and its uses and misuses, its scientific exploration as well as its perceptions. This is mirrored in the construction and object biography of technological devices, such as telescopes, compasses or tidal machines. The museum’s collection also includes a vast selection of historical objects that demonstrate the richness of maritime material culture, such as ship models, artefacts of daily life on board ships or clothing. Furthermore, the museum’s archive keeps documents and visual material related to most topics of Maritime History.

In the framework of the exhibition and research tasks planned for 2019-2020 applications should be located in one of the following fields:

  • Cultural History of Technical Artefacts
  • History of Science
  • Science and Technology Studies
  • Marine Environmental History
  • Social and Cultural History of Shipbuilding
  • Cultural and Social History of Passenger Shipping
  • Cultural History of Maritime Warfare

The scope of the fellowship will consist in choosing one or a group of artefacts or records of archival material in order to assess its source value and to investigate their significance for the history of humankind’s relationship with seas and oceans. Moreover the researcher would help to develop innovative forms of science communication around technical artefacts both in the framework of the future overall exhibition of the German Maritime Museum as well as during the project itself. Thus, the fellow will be asked to both contribute to the exhibition planning and the evaluation of the archival and material collection.

Interested researchers are invited to send proposals of 800-1000 words including a description of the research idea and planned outcomes, a work plan with indication of the preferred period of the year and an academic curriculum vitae till the 15th of December 2019 to: Dr. Martin Weiss (weiss@dsm.museum)

Praktika für Schüler*innen und Studierende


Wir bietet die Möglichkeit, in verschiedenen Bereichen des Museums ein Praktikum zu absolvieren. Wir bieten Praktika für Studierende zur Orientierung für die Aufnahme eines Studiums oder während der Hochschulausbildung sowie für Schüler*innen im Rahmen einer Projektwoche sowie im Rahmen von Umschulung oder Weiterbildung.

Die Praktikumsdauer richtet sich nach der jeweiligen Ausbildungs-, Hochschul-, Prüfungs- oder Studienordnung und beträgt im Regelfall drei Monate, mindestens jedoch drei Wochen bzw. 20 Arbeitsstunden. Für Schüler*innen-Praktika gilt eine maximale Dauer von drei Wochen. 

Berufspraktikanten können zur Zeit leider nicht betreut werden.

Als Bewerbungsunterlage sind Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse einzureichen.

Bei Interesse senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an unsere Personalstelle.

Kontakt

Britta Steffens
Deutsches Schifffahrtsmuseum
Leibniz-Institut für Maritime Geschichte
Hans-Scharoun-Platz 1
27568 Bremerhaven

personal@dsm.museum

Öffnungszeiten

Mo - So 10.00 - 18.00 Uhr

Sonderöffnungszeiten

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

KontaktformularAnprechpartner*in