Pressemitteilung

-

Unterwegs auf virtueller Forschungsexpedition

16.02.2019

Unterwegs auf virtueller Forschungsexpedition

Die Sonderausstellung 360° POLARSTERN vermittelt faszinierende Impressionen von Bord des weltberühmten Eisbrechers

Es ist eines der wichtigsten Forschungsschiffe der Welt – die POLARSTERN. Seit 37 Jahren ermöglicht der Eisbrecher neue Erkenntnisse über Klima, Ozeane und Polarregionen. Mit einer Ausstellung, die es in dieser Form noch nie zu sehen gab, macht das Deutsche Schifffahrtsmuseum / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM) vom 17. Mai 2019 bis 31. März 2020 das Wahrzeichen der Polarforschung erlebbar. Wer die Ausstellung besucht, begibt sich mit 360-Grad-Aufnahmen auf POLARSTERN-Fahrt.

Ein digitalisiertes Schiffsmodell und exklusive Aufnahmen von Bord

Ob Brücke oder Maschinenraum, Labore oder der berühmte Blaue Salon: Exklusiv für die Ausstellung hat ein Team der Agentur Playersjourney verschiedene Bereiche des Schiffes in 360-Grad-Technik gefilmt. An den drei Ausstellungsstationen Fahren, Forschen und Leben können die Besucher diese Bereiche mithilfe von Virtual Reality-Brillen erkunden. Augmented Reality-Brillen lassen als weitere Attraktion den Ausstellungsraum mit einem virtuellen Erlebnis verschmelzen: Im Museum erscheint ein digitalisiertes 3D-Modell der POLARSTERN in Originalgröße des Schiffes.  Die Museumsgäste können es selbst bewegen, verschiedene Bereiche ansteuern und dabei Wissenswertes rund um das Forschungsschiff erfahren.

Die Ausstellungsfläche: Ein Grundriss des Schiffes im Maßstab 1:2

Kombiniert werden die digitalen Ausstellungsinhalte mit realen Exponaten von Bord des Schiffes. Eisscheinwerfer, Forschungsgeräte, Expeditionskleidung oder persönliche Erinnerungsstücke und Fotografien aus 37 Jahren Forschungsfahrt erzählen Geschichte und Geschichten von Bord. Die gesamte Ausstellung findet auf einem Grundriss der POLARSTERN im Maßstab 1:2 statt. Nach dem Ausstellungsbesuch lädt die Polarlounge zum Verweilen und zu mehreren Mitmach-Aktionen ein.

Weitere Informationen unter www.dsm.museum/polarstern

Kontakt Presse

Thomas Joppig

0471 482 07 832

presse@dsm.museum

POLARSTERN

Das Forschungsschiff POLARSTERN in tosender See Foto: DSM / Mehrtens

Download

Das deutsche Forschungsschiff POLARSTERN während einer Eisstation im Weddellmeer

Foto: AWI / Mario Hoppmann

Download

Öffnungszeiten

Mo - So 10.00 - 18.00 Uhr

Sonderöffnungszeiten

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

KontaktformularAnprechpartner*in