Pressemitteilung

-

Stellungnahme des DSM zum Beitrag „DAS MUSEUM MACHT DICHT“,

21.04.2018

Entgegen eines Berichts in der Nordsee-Zeitung vom 21. April macht das Deutsche Schifffahrtmuseum keineswegs „dicht“.

Die neu gestaltete Kogge-Halle, die sich bei unseren Besucher*innen großer Beliebtheit erfreut, ist zu den Museumszeiten wie gewohnt geöffnet. Dazu gehört auch der neu gestaltete Museumsshop mit einer überarbeiteten Produktpalette.

Im Zuge der umfangreichen Sanierungsarbeiten ist der Bangert-Bau aktuell – wie geplant – geschlossen. Im Sommer präsentieren wir dort eine neue Ausstellung zum Thema „Zahn der Gezeiten – maritimes Kulturerbe unter der Lupe.“

Die Idee ist es, unseren Besucher*innen zu zeigen, wie Kulturgut erhalten wird. Wir bieten also einen Blick hinter die Kulissen des Museumsbetriebs. Die Ausstellung erfolgt in enger Abstimmung mit den anderen sieben Leibniz-Forschungsmuseen.

Details dazu geben wir in Kürze bekannt.

Die Sanierung eines Museums, das unter Denkmalschutz steht, ist ein komplexer Vorgang. Unser Anspruch ist es, die Öffentlichkeit mit Transparenz und Offenheit über den aktuellen Stand der Arbeiten zu informieren.

 

Kontakt

Monika Lüder-Pohlenz
Direktionsassistenz beim DSM

Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte
Hans-Scharoun-Platz 1
27568 Bremerhaven

Öffnungszeiten

Mo - So 10.00 - 18.00 Uhr

Sonderöffnungszeiten

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

KontaktformularAnprechpartner*in