News zur Bergung der SEUTEN DEERN

-

Neuigkeiten zum Bergungsverlauf der SEUTEN DEERN

_

Neues zur SEUTE DEERN

-
02.10.2019

Die SEUTE DEERN kommt ins Dock

Der Zustand der SEUTE DEERN ist mehr als kritisch. Aus Sicherheitsgründen muss die Bark deshalb in Kürze aus dem Alten Museumshafen in ein Schwimmdock in den Kaiserhafen verholt werden. 

22.09.2019

SEUTE DEERN: Bergung gelungen

Den Bergungsexperten ist es am Sonntag, 22. September, im zweiten Anlauf gelungen, die SEUTE DEERN zu heben.

weiterlesen

21.09.2019

SEUTE DEERN: Bergung unterbrochen

Die Bergung der SEUTE DEERN konnte am Sonnabend noch nicht abgeschlossen werden. Während der Arbeiten drang durch undichte Stellen mehr Wasser ins Schiff als durch die Pumpen hinaus befördert werden.

weiterlesen

16.09.2019

Maßnahmen zur Bergung der SEUTE DEERN laufen nach Plan

Die Arbeiten zur Bergung der SEUTE DEERN laufen wie geplant. Die Dreimastbark kann bereits in dieser Woche durch Hebesäcke für das Aufschwimmen stabilisiert werden.

weiterlesen
 

12.09.2019

Wissenschaftsausschuss beschließt Bereitstellung der Bergungskosten

Am Donnerstag, 12. September, wurde im Wissenschaftsausschuss der Bremischen Bürgerschaft die Bereitstellung von 1,1 Millionen Euro für die Bergungskosten der SEUTEN DEERN beschlossen.

weiterlesen

05.09.2019

Maßnahmen zur Bergung der SEUTE DEERN beginnen: Untersuchungen mit Unterwasserroboter laufen

Am Donnerstag, 5. September, folgten Unterwasseraufnahmen des Schiffes. Das Videomaterial soll wertvolle Informationen für die Bergungs- und Sicherungsarbeiten liefern.

weiterlesen

04.09.2019

SEUTE DEERN: Zeitnahe Bergung des Schiffes geplant

Nachdem die SEUTE DEERN am vergangenen Freitagabend abgesackt war, werden derzeit die Vorbereitungen für eine fachgerechte Bergung des Schiffes getroffen.

weiterlesen

31.08.2019

Nach Absacken der SEUTE DEERN: DSM bestellt Gutachter

Nach dem Absacken des Holzseglers SEUTE DEERN am späten Freitagabend hat das DSM Gutachter bestellt, die sich derzeit ein Bild von den entstandenen Schäden verschaffen und die Sicherung des Schiffes koordinieren.

weiterlesen

_

Die Geschehnisse als Übersicht

-

Freitag, 30.08., die SEUTE DEERN sackte
auf den Grund des Hafenbeckens ab. 

Eine zeitnahe Bergung des
Schiffes wurde geplant.

In Kooperation mit der Hochschule
Bremerhaven folgten Unterwasseraufnahmen
mittels ROV, um die Lage einschätzen
zu können. 

Die SEEFALKE wurde verholt, um 
Platz für die Bergung der 
SEUTEN DEERN zu machen. 

Die Schwimmplattform mit Kran
machte neben der SEUTEN 
DEERN fest. 

Die bisherigen Bergungsmaßnahmen
laufen nach Plan. Als erstes wurde 
die Takelage entfernt, um das Gewicht
zu verringern. 

Jörn Haumüller, Projektleiter von BVT,
zeigt die Hebesäcke, welche die SEUTE DEERN
für das Aufschwimmen stabilisieren sollen. 

Taucher sind damit beschäftigt, Traversen
unter den Kiel zu legen. An diesen
sollen Hebesäcke befestigt werden.
Zuvor haben sie den Rumpf abgedichtet. 

Donnerstag, 19.09., die Hebesäcke 
werden angebracht. 

Am frühen Nachmittag des 21.09. wurden
die letzten Vorkehrungen getroffen. 

Am Samstag um 15.45 Uhr startete das Bergungsteam die Lenzpumpen. Gegen 18.30 Uhr musste das Abpumpen unterbrochen werden, da mehr Wasser ins Schiff drang als hinausbefördert...

22.09.2019

Die SEUTE DEERN schwimmt. 

Öffnungszeiten

Mo - So 10.00 - 18.00 Uhr

Sonderöffnungszeiten

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

KontaktformularAnprechpartner*in