Vortrag

    -

    Multi-Kulti auf der Werft

    Vorträge | 01.11.2018

    Erinnerungen von Gastarbeitern aus den 1960/70er Jahren - Science goes Pub(lic)

    Der deutsche Schiffbau beschäftigte vor dem Hintergrund der bundesdeutschen, bilateralen Anwerbeabkommen seit den 1960er Jahren eine Vielzahl von Gastarbeitern aus Süd- und Osteuropa. Nahezu 10.000 Einwanderer – aus Italien, Spanien, Portugal, der Türkei und Jugoslawien – waren zu den Hoch-Zeiten auf deutschen Werften tätig. Diese Werftarbeiter arbeiteten unter schweren Bedingungen als Schweißer, Gerüstbauer, Maler und Schiffsreiniger; engagierten sich aber auch aktiv im Betriebsrat und der Gewerkschaft. Wie haben Migranten ihre Arbeit auf den Werften erlebt? Inwiefern fand ein kultureller Austausch statt? Die Kulturwissenschaftlerin Katharina Bothe präsentiert in ihrem Vortrag Erfahrungen von Zeitzeugen der ersten und zweiten Werftarbeitergeneration.
    Vortrag von Katharina Bothe

     

    Start: 20.30 Uhr

    Veranstaltungsort: Quartier No. 159, Bürgermeister-Smidt-Straße 159, Bremerhaven

    Eintritt frei

     

    Öffnungszeiten

    Mo - So 10.00 - 18.00 Uhr

    Sonderöffnungszeiten

    Anfahrt

    Deutsches Schifffahrtsmuseum
    Hans-Scharoun-Platz 1
    D-27568 Bremerhaven

    Kontakt

    T. +49 471 482 07 0
    M. info@dsm.museum

    KontaktformularAnprechpartner*in