Die Sammlung Oliver Schaffer

-

Kogge trifft PLAYMOBIL - Die Sammlung Oliver Schaffer

Der Hamburger Künstler Oliver Schaffer verwandelt renommierte Museen in fantasievolle Spielzeug-Landschaften. Er kreiert einzigartige Ausstellungen aus tausenden PLAYMOBIL-Figuren.Seine Ausstellung „Kogge trifft PLAYMOBIL -Die Geschichte eines Schiffes neu erzählt“ im Deutschen Schifffahrtsmuseum / Leibniz Institut für maritime Geschichte markiert Schaffers 45. Ausstellung als Szenograf und Ausstellungsmacher. Mehr als fünf Millionen Besucher haben bis heute seine Sammlung bestaunt.

1981 findet er zum ersten Mal PLAYMOBIL-Packungen unter dem Weihnachtsbaum in seiner Heimatstadt Kiel. Die Begeisterung für das neue Spielzeug und ein schnell wachsendes Interesse an der Zirkus-und Showbranche machen ihn schon als Kind zu einem leidenschaftlichen PLAYMOBIL-Sammler. Mit Hilfe von PLAYMOBIL erweckt er seinen Circus Oliver zum Leben. Sein Vater fertigt Zelt und Tierstallungen aus Segelstoff und Holz, seine Mutter schreibt von ihm gestaltete Programmhefte auf der Maschine. Fast alle neuen Produktserien von PLAYMOBIL fügt er in die Zirkuswelt ein. Bald wird sein Zimmer zu klein, um die komplette Sammlung aufzubauen.

Schaffer studiert in Hamburg an der „Stage School of Music, Dance and Drama“ und wird Musicaldarsteller. Nach vielen Engagements an Musicaltheatern in Deutschland zieht es ihn als Casting Supervisor für AIDA Cruises zurück nach Hamburg.

2003 präsentiert er seine PLAYMOBIL-Sammlung erstmals der Öffentlichkeit im Historischen Museum der Pfalz in Speyer bei der Jubiläums-Ausstellung „30 Jahre PLAYMOBIL -Entdecke die Welt“. Weitere Stationen im In-und Ausland folgen. So war ein Teil der inzwischen über 100.000 PLAYMOBIL-Figuren und über 1.000.000 Einzelteile umfassenden Sammlung 2009 im „Pariser Musée des Arts décoratifs“ im Westflügel des weltberühmten Louvre zu sehen. Mittlerweile lebt Schaffer am Hamburger Stadtrand Neugraben-Fischbek -die Architektur einer Doppelhaushälfte auf zwei Etagen bietet ideale logistische Möglichkeiten zum Lagern, Sammeln und Wohnen

Weitere Informationen

Öffnungszeiten

täglich 10 - 18 Uhr

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven