Cookie-Richtlinie

Online-Workshop on Controlled Vokabularies

-

Online-Workshop on Controlled Vokabularies

Blog | 29.11.2021

Die Integration von Daten, Metadaten und deren Interoperabilität mit Anwendungen zur Analyse und Verarbeitung sind heute eine der größten Herausforderungen für Museumskatalogsysteme. Insbesondere spezialisierte Institutionen wie Schifffahrtsmuseen pflegen hochspezifische kontrollierte Vokabulare für ihre Materialien. Der Workshop will einen Überblick über solche Vokabulare in Museen mit maritimen Sammlungen geben: Wie werden diese Vokabulare aufgebaut und für die Indexierung und das Retrieval genutzt, und wie sind sie strukturiert, um Synonyme zu gruppieren und und Begriffe in Kategorien zu ordnen?

Der englischsprachige Online-Workshop zum Thema "Controlled Vokabularies" findet am 7. Dezember 2021 von 10 bis 17 Uhr statt. Anmeldungen bei Dr. Alexander Reis unter A.Reis@dsm.museum

Zugang: https://uni-bremen.zoom.us/j/94460322074?pwd=SVAyVlRIbzlqWjRJeDlMWnc1TzFpUT09

Programm

10:00–10:15 Welcome, introduction (A. Opitz, A. Reis, R. Schilling)

10:15–10:45 Standards of museum vocabularies today (F. von Hagel, A. Ermert), Chair: R. Schilling

10:45-11:15 F. Rehder, digiCULT.xTree – Vocabulary management. Collaborative indexing of specialized cultural heritage information

11:15–11:45 RGZM Meta-Index and community-driven vocabularies in the LOD Cloud (A. Mees/F. Thiery)

11:45–13:15 Break

13:15–13:45 The thesaurus of the Technical Museum Vienna and linked open data (Ch. Stadelmann/Th. Winkler), Chair: A. Reis

13:45–14:15 A fresh start with a new database in the Maritime Museum Rostock (J. Uhlemann)

14:15–14:45 The thesaurus and controlled vocabularies in the Maritime Museum in Rotterdam (R. Brand)

14:45–15:15 Break

15:15–15:45 Thesaurus – politics of searching and finding. On keywording at the Department of Visual Anthropology at the Weltkulturen Museum, Frankfurt am Main (L. Steinkampf)

15:45–16:15 Linked Open Data: An introduction to Wikidata and Wikibase (G. Burnett)

16:15–16:30 Break

16:30–17:15 Round Table (D. Niewerth, DSM: Technologies of managing collections, F. von Hagel/A. Ermert: Theories on controlled vocabularies, F. Rehder, digiCULT.xTree)

17:15–17:45 Wrap up and future prospects (all participants)

Öffnungszeiten

Kogge-Halle Di bis So von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Bitte zeigen Sie Ihren 2G-Nachweis an der Kasse.

Weitere Infos

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

KontaktformularAnsprechpartner:inAusschreibungen

Haben Sie Anregungen? Dann teilen Sie uns diese unter feedback@dsm.museum mit.

.svgDSMlogo { fill: #fff; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogo { fill: #fff; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogoBlue { fill: #002c50; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogoBlue { fill: #002c50; } .svgDSMType { display: block; } .svgNavPlus { fill: #002c50; } .svgFacebook { fill: #002c50; } .svgYoutube { fill: #002c50; } .svgInstagram { fill: #002c50; } .svgLeibnizLogo { fill: #002c50; } .svgWatch { fill: #002c50; } .svgPin { fill: #002c50; } .svgLetter { fill: #002c50; }