Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen

Social Media

  • Externer Link:
  • Externer Link:
  • Externer Link:

Veranstaltungen

18. August – 20. August 2017

Schippertage
mehr

20. August 2017

Schätze aus unserer Sammlung Kogge Spezial
Führung mit Ruth Schilling zu »Gildenpräsentation und «Deutsche Hanse» – die wechselvolle Geschichte des Schiffsmodells MAEGT VAN GHENT«.
mehr

31. August – 01. September 2017

»Wasser marsch?« Lösungsstrategien für Notfallverbünde von Kultureinrichtungen
Workshop mit Fachleuten aus Archiven, Museen und der Feuerwehr aus Deutschland und den Niederlanden.
mehr

MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Veranstaltungen im August
Alle Veranstaltungen
Archiv

PDF: Programmflyer Sommer 2017 (4,5 MB)

Inhaltsbereich überspringen

Schulprogramme

MusPäd01

Das Deutsche Schiffahrtsmuseum (DSM) beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen Mensch und Meer. Im Rahmen seines Forschungs- und Ausstellungsprogramms thematisiert das DSM die ökologischen, ökonomischen, technischen und sozialen Gründe und Folgen dieser Beziehung.

Das DSM bietet für die Schüler/innen aller Altersklassen und Schulformen museumspädagogische Programme an. Unsere maritimen Themen sind dabei stets verknüpft mit Lernfeldern und-inhalten aus den schulischen Bildungsplänen. Indivi­duelle und aktive Wissens­aneig­nung und das selbst­gesteuerte, koopera­tive und kreative Lernen stehen dabei im Vordergrund.

Programm

Mensch und Meer – Ein Rundgang durch das Deutsche Schiffahrtsmuseum
alle Klassen, 60 Minuten

Der größte Naturraum unserer Erde ist das Meer, daher hat der Mensch schon früh nach Wegen gesucht, um das Wasser zu überqueren und seine Ressourcen zu nutzen. Unser Rundgang durch das Museum zeigt die spannendsten Momente der Schifffahrtsgeschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Wir geben Einblicke in die sich gegenseitig beeinflussende Entwicklung von Schifffahrt und der Stadt Bremerhaven. Wir erkunden gemeinsam die einzigartigen Originale, Modelle und Dioramen - Willkommen an Bord!


Fächerbezug
Wirtschaft – Arbeit – Technik (1) / Naturwissenschaften (2)

Themenfelder
Bedeutung von Verkehrs- u. Transportsystemen (1) / Wechselspiel zwischen naturwissenschaftlicher Erkenntnis und technischer Anwendung (2)

Lerninhalte
Die SuS…
… erfahren etwas über die Forschungsschwerpunkte des DSM und über Forschung zur Schifffahrtsgeschichte.
... lernen Rolle der SF für Bremen/Brhv am Bsp. Handel, Krieg, Transport kennen. (1)
... gewinnen Einblick in die Entwicklung von Schiffsantrieben und Schiffsformen. (2)


Mensch und Meer – Ein Rundgang durch das Deutsche Schiffahrtsmuseum und seinen Museumshafen
alle Klassen, 90 Minuten (nur in der Sommersaison: 1.4.-5.11.)

Der größte Naturraum unserer Erde ist das Meer, daher hat der Mensch schon früh nach Wegen gesucht, um das Wasser zu überqueren und seine Ressourcen zu nutzen. Unser Rundgang durch das Museum zeigt die spannendsten Momente der Schifffahrtsgeschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Im Anschluss geht es im Freilichtgelände weiter, wo Schiffe und Geräte den Alten Hafen zum Leben erwecken. Wir geben Einblicke in die sich gegenseitig beeinflussende Entwicklung von Schifffahrt und der Stadt Bremerhaven. Wir erkunden gemeinsam die einzigartigen Originale, Modelle und Dioramen - Willkommen an Bord!

Fächerbezug
Wirtschaft – Arbeit – Technik (1) / Naturwissenschaften (2)

Themenfelder
Bedeutung von Verkehrs- u. Transportsystemen (1) / Wechselspiel zwischen naturwissenschaftlicher Erkenntnis und technischer Anwendung (2)

Lerninhalte
Die SuS…
… erfahren etwas über die Forschungsschwerpunkte des DSM und über Forschung zur Schifffahrtsgeschichte.
... lernen Rolle der SF für Bremen/Brhv am Bsp. Handel, Krieg, Transport kennen. (1)
... gewinnen Einblick in die Entwicklung von Schiffsantrieben und Schiffsformen. (2)

 
Wir entdecken die Kogge,

3./4 . Klasse, 60 Minuten (mit Aktion: 90 Minuten)

MusPäd02Auf einem gemeinsamen Rundgang erfahren die Kinder, wie im Mittelalter eine Kogge gebaut wurde, wohin sie überall gefahren ist und wie es sich damit reiste. Mit Hilfe vieler Repliken zum Anfassen und abwechslungsreichen Methoden entsteht ein lebendiges Bild vom Leben im Mittelalter und dem Handel der Hanse.

Mit Aktion

Seekiste
Die Seefahrer auf der Kogge konnten nur eine kleine Kiste mit persönlichen Dingen mitnehmen. Im Anschluss an den Museumsrundgang fertigen die Kinder eigene kleine Seekisten an. Was läge wohl heute in unseren Seekisten?

Spiele
Zu zweit oder in kleinen Gruppen lernen wir Spiele kennen, die auch die Seemänner auf den Fahrten der Kogge gespielt haben. Auf diese Weise nähern wir uns nach dem Rundgang spielerisch der Lebenswelt des Mittelalters an.

Themenfelder
Region, Raum und Mobilität (1) / Zeit, Veränderung und Geschichte (2) / Technik und Medien (3) / Arbeit, Wirtschaft und Konsum (4)

Lerninhalte
Die SuS…
… erfahren Europa als Handelsraum (1)
... blicken in die Lebensbedingungen des Mittelalters und vergleichen sie mit heute. (2)
… lernen, warum ein Schiff schwimmt. (3)
… erkennen Veränderungen von Arbeitstechniken und -abläufen am Bsp. Schiffbau. (4)

Ein Handelsschiff im Mittelalter

MusPäd03Sek 1: 7./8. Klasse, 60 Minuten (mit Aktion: 90 Minuten)

Die Kogge gilt als das Containerschiff des Mittelalters und spielte im Handel eine wichtige Rolle. Ausgehend von der Kogge werden durch den Einsatz von originalen Objekten und Modellen unterschiedliche Themenfelder entfaltet: Schiffbau und Handwerk im Mittelalter, Lebensbedingungen auf einem Schiff, die Hanse und ihr Handel sowie die Geschichte der ,Bremer Kogge’ selbst.

mit Aktion

Kogge-Parcour
Im Anschluss an den Rundgang vertiefen die Schüler/innen in kleinen Teams die Aspekte zum Seehandel und Leben an Bord sowie zur Navigation im Mittelalter. Durch die aktive Nutzung von Repliken und Medienstationen stehen selbstständiges Entdecken und die Arbeit mit unterschiedlichen Materialien im Mittelpunkt.

Historisch forschen
„Und woher weiß man das alles?” In der Forschung haben Historiker/innen und Archäolog/innen unterschiedlichste Methoden entwickelt, um Quellen und Funde untersuchen zu können. Die Schüler/innen erproben sich in der Analyse von Schriftquellen und archäologischen Funden und setzen sich mit Quellenkritik auseinander. Besonders geeignet für Gymnasialklassen!

Fächerbezug
Welt-Umweltkunde

Themenfelder
Mittelalterliche Stadt, Hanse

Lerninhalte
Die SuS…
… lernen Bremen als mittelalterliche Hanse- und Handelsstadt kennen.
… erfahren etwas über Schiffbau.
… vergleichen das damalige Leben an Bord mit heute.


Für alle Angebote gilt:
60 Minuten: 35,00 € zzgl. 2,00 € p.P.  /  90 Minuten mit Aktion: 50,00 € zzgl. 2,00 € p.P.
Buchung bis 14 Tage vorher: buchungsservice at dsm.museum oder Tel. 0471 48207-844
Buchungen können bis eine Woche vor dem Termin kostenfrei storniert werden. Bei Stornierungen nach dieser Frist erheben wir eine Gebühr von 50%.

Die Kogge im Klassenzimmer

3./4 . Klasse

Das DSM verleiht Museumskisten an die 3. und 4. Klassen für den selbstständigen Einsatz im Unterricht innerhalb einer Lerneinheit. Mit Hilfe von Objekten und Karten erhalten Kinder und Jugendliche einen handlungsorientierten Einstieg in das Thema mittelalterliche Seefahrt. Ein Museumsbesuch kann anschließend den Abschluss bilden. Für die Lehrer/innen liegt ein Ordner mit Hintergrundinformationen, Anleitungen, Materiallisten etc. bei.

60 € für eine Woche. Bei nachträglichem Besuch entfällt die Gebühr für eine Führung mit Aktion für eine Klasse der ausleihenden Schule.

Buchung bis 14 Tage vorher: buchungsservice at dsm.museum oder Tel. 0471 48207-844

Allgemeine Informationen

1. April bis 5. November 2017 (Sommersaison): täglich 10.00 - 18.00 Uhr

6. November 2017 bis vorauss. 31. März 2018 (Wintersaison): Di bis So, 10.00 - 18.00 Uhr

Hans-Scharoun-Platz 1
27568 Bremerhaven
Tel. 0471 482 07-0
www.dsm.museum

Bremerhavener Schulklassen bezahlen im DSM keinen Eintritt!

Lehrer/innen, die zur Vorbereitung eines Museumsbesuches mit ihrer Klasse kommen, erhalten freien Eintritt. Sie müssen sich nicht anmelden, geben dies aber bitte bei ihrem Besuch an der Kasse an.

Ein Hinweis, den die Lehrer/innen gerne an ihre Schüler/innen und deren Familien weitergeben können: Alle Besucherinnen und Besucher haben freitags ab 14 Uhr (außer an Feiertagen) freien Eintritt in die Ausstellung und die Museumsschiffe.