Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen

Freilichtausstellung

RAU IX

Walfangdampfer
mehr

RAU IX

Social Media

  • Externer Link:
  • Externer Link:
  • Externer Link:

Veranstaltungen

30. Juli 2017

Kogge-Tag im DSM
mehr

01. August – 02. August 2017

Global Labour History of Shipbuilding
International besetzter Workshop zur globalen Arbeitergeschichte des Schiffbaus
mehr

18. August 2017

Workshop »Gedenken als Kulturgut!?«
Workshop der Deutschen Gesellschaft für Kulturgutschutz am 18. August im DSM
mehr

MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Veranstaltungen im Juli
Alle Veranstaltungen
Archiv

PDF: Programmflyer Sommer 2017 (4,5 MB)

Inhaltsbereich überspringen

Wetter

Wind
Hoch-
wasser
Niedrig-
wasser
Wetter: Regenschauer, 14 bis 20 Grad Celsius
Wind: ‘SW’ 4 Bft.
Nächstes Hochwasser: 05:47 Uhr • 4,5 m
Nächstes Niedrigwasser: 11:53 Uhr • 0,5 m
14° / 20° C
Regenschauer
‘SW’ 4 Bft.
05:47
4,5 m
11:53
0,5 m

Bremerhaven, Alter
Leuchtturm – SKN
Quelle: Externer Link: bsh.de

Publikationen

Fachwörterbuch der Flößerei

Fachwörterbuch der Flößerei


mehr
Publikationsverzeichnis

Aktuelles

Lautstärke des Videos vermindern Lautstärke des Videos erhöhen
Lautstärke

Wie die DDR mit einem Maschinenungetüm Ebbe und Flut vorhersagen wollte

Die Potsdamer Neueste Nachrichten berichten über die DDR-Gezeitenrechenmaschine im DSM und haben dafür mit unserem Kollegen Martin Weiss gesprochen.
Externer Link: mehr

Wesertunnel gesperrt

In zwei Bauabschnitten wird vom 13. bis zum 23. Juni und dann wieder vom 3. bis zum 13. Juli der Wesertunnel saniert. Seine Röhren sind dann abwechselnd gesperrt. Für die Zeit vom 2. bis 13. Juli ist die Weserfähre die richtige Wahl, um von Butjadingen nach Bremerhaven zu gelangen. Von 6 Uhr bis 17.40 Uhr geht es im 20 Minuten-Takt über den Strom. Von 18 Uhr bis 4 Uhr fährt mindestens einmal in der Stunde eine Fähre.
mehr

Archäologie 2.0 bei Arte

Am vergangenen Samstag zeigte Arte die Dokumentation »Archäologie 2.0«. Mit dabei: Das SAW-Projekt des DSM »Von der Nordsee zum Nordmeer« und die digitalisierte Kogge. Der Beitrag ist noch bis Ende der Woche in der Mediathek abrufbar:
Externer Link: mehr

Neueröffnung von Museumsshop und deichseitigem Eingangsbereich im Deutschen Schiffahrtsmuseum

Die Neuausrichtung des Deutschen Schiffahrtsmuseums – Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte (DSM) geht weiter: Nach der Wiedereröffnung der Kogge-Halle im März wird am 15. Mai der neu gestaltete Eingangsbereich der Öffentlichkeit präsentiert. Der Zugang zum DSM wird dann auch von der Deichseite aus möglich sein. Ein besonderer Höhepunkt ist der vollständig erneuerte Museumshop mit einer überarbeiteten Produktpalette. Gleichzeitig beginnt der zweite Bauabschnitt der Ausstellungsneukonzeption mit der Schließung des Bangert-Gebäudes.
mehr

Einschränkungen im Besucherverkehr

Liebe Besucherinnen und Besucher. Aufgrund der Neugestaltung des DSM kommt es im Eingangsbereich und im Bangert-Gebäude ab Ostern zu Einschränkungen. Wir bitten um Verständnis und freuen uns, Sie ab dem 15. Mai in unserem neuen Museumsshop und bald auch in der neuen Ausstellung im Bangert-Gebäude willkommen zu heißen. Weitere Informationen finden Sie hier:
mehr

Meteor. Dokumentartheater über eine Expedition auf dem Süd-Atlantik feiert Premiere im DSM

Am 11. Mai feiert eine außergewöhnliche Theaterinszenierung der Kompanie »Das Letzte Kleinod« (DLK) im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*17 – Meere und Ozeane seine Uraufführung am Deutschen Schiffahrtsmuseum – Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte (DSM). Erzählt wird die Geschichte der ersten deutschen Atlantikexpedition in den Jahren 1925 bis 1927, die gleichzeitig interessante Einblicke in die heutige Meeresforschung verschafft. Die Zuschauerinnen und Zuschauer bekommen einen spannenden Einblick in die Historie, die Bedingungen, aber auch in die Bedeutung und Notwendigkeit der Meeresforschung. Das Projekt soll Verständnis für die Sensibilität des Lebensraumes Ozean und die Arbeitsbedingungen an Bord wecken.
mehr