Simon Schütz

-

„Ich finde es spannend, die Neukonzeption eines Museums mitzuerleben und teilzuhaben an der Umsetzung innovativer Vermittlungsideen.“

Aktuelle Position

Wissenschaftlicher Volontär

Forschungsfeld
Partizipatives Sammeln und Ausstellen, Materielles Erbe als historische Quelle, Anwendungsorientierte Publikumsforschung und kreativitätsfördernde Methoden (Design Thinking), Spätmittelalterliche und frühneuzeitliche Geschichte

Fachdisziplin
Geschichte und Museumswissenschaften

Kontakt

0471 482 07 0

s.schuetz@dsm.museum

Zukunftswochenende

Sprechen Sie mit Simon Schütz über Faszination und Schrecken, die das Kleinst-U-Boot SEEHUND bis heute bei den Menschen auslöst und erfahren Sie mehr über seine Auseinandersetzung mit den technischen und unmenschlichen Aspekten des U-Boot-Kriegs!

Curriculum Vitae

Seit 2017

Wissenschaftlicher Volontär am DSM

Seit 2016

Lehrbeauftragter der Professur für Museologie und Materielle Kulturen an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

2015 – 2017

M.A. Museumswissenschaften und Geschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Abschlussarbeit: „Design Thinking im Museum: Zur museologischen Adaption publikumsorientier Methoden.“

2012 – 2013

Auslandsstudium Universidad Complutense Madrid

2010 – 2015

B.A. Geschichtswissenschaften mit Nebenfach evangelische Theologie an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Wissenschaftliche Publikationen

Schütz, Simon: Das war ‘ne heftige Ausstellung!“ Die Publikumsbefragungen zur Dauerausstellung im Museum am Dom, in: Hinblick, 2018 (45), p. 7.

Schütz, Simon (et al): Contextual Design im Museum. Zur Benutzerzentrierten Entwicklung neuer Vermittlungs- und Gestaltungskonzepte, in: Museum Heute, 2016 (48), p. 54 -58.

Schütz, Simon: ChriSTOPh. Ein Grund zum Anhalten, on: DASA Dortmund (Ed.): (https://ausstellungskritik.wordpress.com/2016/04/08/herzog_christoph_lmw/), 2016.

Schütz, Simon: Wie hilft die Erfahrung beim Lösen von Problemen?Mind Things Kopf Sache. Die Psychologische Sammlung des Museums der Universität Tübingen MUT (Schriften des Museums der Universität Tübingen MUT, 2), Tübingen 2012, p. 55.

Preise und Ehrungen

Auszeichnung des Projekts „MindThings“ mit dem „Studium Professionale Preis 2013“ der Universität Tübingen

 

DSM Newsletter Anmeldung


Öffnungszeiten

MO - SO 10:00 - 18:00 Uhr

Sonderöffnungszeiten

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

Kontaktformular Anprechpartner*in