Angeheuert! Über Berufe an Bord eines Forschungsschiffes

-

Angeheuert! Über Berufe an Bord eines Forschungsschiffes

22.07.2019

Was macht das Leben, Fahren und Forschen auf einem Forschungsschiff aus? Und welche Berufe gibt es dort überhaupt? Unter dem Motto „Angeheuert! Berufe an Bord“ stellt das Deutsche Schifffahrtsmuseum / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM) die verschiedensten Berufsfelder vor. Ob auf der Brücke oder im Labor: Die Gesprächsreihe bietet spannende Einblicke in das vielfältige Leben und Arbeiten an Bord.


Im Rahmen des „360° POLARSTERN Familientags“ am 21. Juli stehen zwei Besatzungsmitglieder der POLARSTERN den Besucherinnen und Besuchern Rede und Antwort. Die AWI-Wissenschaftlerin Dr. Sandra Tippenhauer und der Erste Offizier Steffen Spielke berichten von ihren Berufen an Bord des bekannten Polarforschungsschiffes des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI). „Es ist nicht nur Arbeit, es ist Abenteuer. Jede Expedition ist es anders“, beschreibt Tippenhauer ihre Arbeit auf einem Forschungsschiff. Neben der POLARSTERN forschte sie bereits auf der MARIA S. MERIAN, METEOR, AKADEMIK TRYOSHNIKOV und ALKOR. Ihre Haupttätigkeiten waren dabei die Betreuung von wissenschaftlichen Geräten, Planung, Messung und Auswertung. Für Stefan Spielke besteht das Highlight darin, Extremgebiete wie die Arktis und Antarktis zu befahren. Seine spannende Aufgabe dabei ist, die Zusammenarbeit zwischen Besatzung und Wissenschaft zu koordinieren.

Die Gesprächsreihe findet am Donnerstagabend, den 25. Juli, ab 18 Uhr im Bereich der Sonderausstellung „360° POLARSTERN – Eine virtuelle Forschungsexpedition“ ihre Fortsetzung. Der Biologe Dr. Matthias Kloppmann wird vor Ort sein, um über seinen Job als Biologe und Fahrtleiter zu berichten und Fragen zu beantworten. „Bei meiner Arbeit auf einem Forschungsschiff erlebe ich Dinge, die ich unter normalen Umständen nie und nirgends erleben würde“, so Kloppmann.

Der erste Offizier der SONNE Tilo Birnbaum berichtet am Donnerstag, 22. August, aus einem reichen Erfahrungsschatz. Seit Mitte 2006 ist er ununterbrochen auf Forschungsschifffahrt. Er beschreibt das Leben an Bord als spannend und anspruchsvoll – andererseits muss selbst im vernetzten Zeitalter auf den Kontakt mit Familie und Freunden größtenteils verzichtet werden. Wie man damit zurechtkommt und was das Forschen, Fahren und Leben an Bord ausmacht, erfahren Besucher bei jeder Ausgabe von „Angeheuert! Berufe an Bord“. 

Weitere Forschende an Bord, ein Schiffsarzt, ein Ingenieur und eine Krankenschwester werden bei Folgeterminen über ihre Arbeitsbereiche berichten und mit Interessierten ins Gespräch gehen. Die gewonnenen Eindrücke können innerhalb der Sonderausstellung „360° POLARTSERN – Eine virtuelle Forschungsexpedition“ gleich noch einmal vertieft werden. Mittels Virtual-Reality-Brille heißt es: Abtauchen in die Welt des wohl wichtigsten Forschungsschiffes Deutschlands.

Der Eintritt zu dieser Abendveranstaltung ist frei, der Einlass befindet sich am Eingang zur Sonderausstellung.

Alle Termine im Überblick.

Weitere Infos zur Ausstellung 360° POLARSTERN.

Kontakt Presse

Thomas Joppig

0471 482 07 832

presse@dsm.museum

Öffnungszeiten

Mo - So 10.00 - 18.00 Uhr

Sonderöffnungszeiten

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

KontaktformularAnprechpartner*in