DSM-Werft

-

DSM-Werft: Aktiv Museum gestalten!

BITTE BEACHTEN! Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um die Verbreitung des Coronavirus finden bis auf Weiteres keine Veranstaltungen, Führungen und Kindergeburtstagsfeiern im Deutschen Schifffahrtsmuseum / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM) statt.

Corona-Vorsichtsmaßnahmen

 

---

Die DSM-Werft ist eine Publikumswerkstatt mit qualitativem Interesse. Sie nimmt den Gedanken des Umbaus und Wandels des DSM auf. Die Neuausrichtung des Ausstellungs- und Forschungsprogramms „Mensch und Meer“ ist der theoretische Rahmen der vorgestellten Spotlights. Die intern entwickelten Fragestellungen zu Ausstellungsbereichen werden mit Besucher*innen diskutiert und evaluiert. Wir möchten Sie in die Neuentwicklung einbeziehen. Sie lernen in der DSM-Werft nicht nur Spotlights unserer Forschungsthemen kennen, sondern werden durch die Teilnahme an der DSM-Werft Teil des Forschungsprozesses. Die jeweiligen Termine finden Sie in unserem Kalender.

Wie passiert das genau?

Fünf bis acht Interessierte gehen bei freiem Eintritt eigenständig durchs Museum, lassen sich vom DSM-Werft-Team zu ihren Eindrücken interviewen und diskutieren anschließend in entspannter Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen über das Erlebte. Befragungen und aktiver Austausch über Themen sind die Antriebsfedern einer besuchergerechten Weiterentwicklung. Um die Intensität der Besuchereinbindung in den aktuellen Projekten des Museums zu steigern, wurde die DSM-Werft konzipiert.

Besonders spannend sind für das DSM die Besucher-Erfahrungen in Bezug auf die aktuelle Sonderausstellung „360° POLARSTERN“. Gerade die Virtual- und Augmented Reality-Elemente sind ein erstes Experiment – deshalb ist es von großem Interesse, wie die Gäste darauf reagieren, wie sie mit der Technik zurechtkommen und das auf diese neuartige Weise vermittelte Wissen aufnehmen. Durch die Teilnahme an der DSM-Werft sollen die Gäste nicht nur Forschungs- und Ausstellungsthemen kennenlernen, sondern selbst Teil des Forschungsprozesses werden. Mitmachen bedeutet in diesem Fall, sich als Museumsgast aktiv eine Meinung zu Themen zu bilden.  Alle, die Lust auf Austausch und Selbstreflexion in Bezug auf den eigenen Museumsbesuch haben, sind herzlich eingeladen, sich anzumelden und an der DSM-Werft teilzunehmen. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung spätestens zwei Tage vor der Veranstaltung unter dsmwerft@dsm.museum oder telefonisch unter 0471 482 07 16 erforderlich.

Kontakt

Julia Mayer, M.A.

dsmwerft@dsm.museum

+49 471 482 07 16