Angebote für Kinder und Schulen

-

Erkunden, Erfahren, Erkennen im Forschungsmuseum

Sind Ihre Schülerinnen und Schüler jemals auf einem Walfänger gewesen? Haben sie jemals eine mehr als 600 Jahre alte Kogge bestaunt?

Tauchen Sie mit ihnen ein in die spannende Welt der Forschung rund um die vielfältigen Beziehungen des Menschen zum Meer. Im Deutschen Schifffahrtsmuseum ist all dies möglich. Hunderte von wertvollen Objekten aus der Schifffahrt, darunter Schiffsmodelle, Gemälde, Modelle zum Anfassen und Ausprobieren eröffnen spannende Einblicke in die maritime Geschichte. Das DSM bietet zu maritimen Themen lebendige Vermittlungsprogramme an, die nicht nur im Museum, sondern auch in der Schule stattfinden können.


KURS AUF'S MUSEUM / Programme im DSM
Im Mittelpunkt unserer Programme im Museum stehen natürlich die vielen Exponate, darunter originale Schiffe, aber auch andere maritime Objekte und Schiffsmodelle. Alle eröffnen spannende Einblicke in die Beziehung des Menschen zum Meer. Individuelle und aktive Wissensaneignung und das selbstgesteuerte, kooperative und kreative Lernen stehen dabei im Vordergrund.

SCHULE IN SICHT / Zu Gast im Klassenzimmer
Das DSM lichtet seinen Anker und kommt zu den Klassen in die Schule! Unsere Programme bringen die maritime Lebenswelt in den Unterricht. Im Reisegepäck haben wir viele Objekte aus der Schifffahrt, mit deren Hilfe sich die Schüler*innen die Themen erarbeiten – aktiv, methodisch abwechslungsreich und angeleitet durch unsere Vermittler*innen.

Wussten Sie schon?
Bremerhavener Schulklassen haben im DSM kostenfreien Eintritt! Voraussetzung ist, dass Sie bei Ihrem Besuch eine Bestätigung der Schule mitbringen. Lehrerinnen und Lehrer, die zur Vorbereitung eines Museumsbesuches ihrer Klasse kommen, erhalten ebenfalls freien Eintritt. Sie müssen sich nicht vorher anmelden.

Seien Sie mit Ihrer Schulklasse dabei. Willkommen an Bord!

.

Kontakt

buchung@dsm.museum

+49 471 482 07 844

KURS AUF'S MUSEUM / Programme im DSM

5. – 13. Klasse
Mensch und Meer – Von der Kogge bis zum Walfängerboot

Der größte Naturraum unserer Erde ist das Meer, und schon immer haben die Menschen Schiffe genutzt, z.B. um es zu überqueren oder seine Ressourcen zu ernten. Auf einem Rundgang gehen wir der Frage nach, welche Bedeutung die Seefahrt für alle Menschen bis heute hat und stellen Ihnen die vielfältigen Aspekte von Schifffahrt vor - beginnend mit der mittelalterlichen „Bremer Kogge“ und abschließend mit einem Besuch des Museumshafens.
Dauer: 90 Minuten
Nur in der Sommersaison (15.03.-15.11.) sind auch Schiffsbesichtigungen möglich

Fächerbezug
Wirtschaft, Arbeit, Technik  und Naturwissenschaften

Lerninhalte
Die Schüler*innen erkennen die Bedeutung der Schifffahrt für Bremen/Bremerhaven am Beispiel von Handels- und Technikgeschichte. Sie erfahren, welche Bedeutung die Seefahrt für alle Menschen bis heute hat.

 

5. – 13. Klasse
Ein Rundgang durch den Museumshafen

Der Grundstein für den modernen Hafenbetrieb wurde hier im Alten Hafen gelegt. Gemeinsam erkunden wir das Gelände des Museumshafens mit seinen Bauten, Geräten und Schiffen, die die Hafengeschichte der See- und
Handelsstadt Bremerhaven prägen.
Dauer: 90 Minuten
Nur in der Sommersaison (15.03.-15.11.) sind auch Schiffsbesichtigungen möglich

Fächerbezug
Geografie, Geschichte, Politik und Naturwissenschaften

Lerninhalte
Die Schüler*innen lernen die historischen Arbeitsbedingungen eines Hafens kennen und vergleichen sie mit modernen Entwicklungen. Sie erkennen Veränderungen von Arbeitstechniken und -abläufen.

5. – 10. Klasse
Klar Schiff machen – Sprichwörter aus der Seefahrt

Keine Peilung? Das können wir ändern! Wir wollen nichts vom Stapel lassen, sondern verklickern, dass einige unserer alltäglichen Redewendungen ursprünglich aus dem Sprachgebrauch der Seeleute stammen. Anhand ausgewählter Objekte klären wir die Hintergründe mancher maritimer Sprichwörter, die wir heute ganz selbstverständlich verwenden. Es sind sicher einige Überraschungen dabei!
Dauer: 60 Minuten

Fächerbezug 
Deutsch

Lerninhalte
Die Schüler*innen erfahren, dass Sprache sich wandelt und üben, metaphorische Redewendungen zu interpretieren und zu deuten.

7. / 8. Klasse
„Ein Handelsschiff im Mittelalter“

Die Kogge gilt als das Containerschiff des Mittelalters und spielte im Handel eine wichtige Rolle. Ausgehend von der Kogge werden durch den Einsatz von originalen Objekten und Modellen unterschiedliche Themenfelder entfaltet: Schiffbau und Handwerk im Mittelalter,
Lebensbedingungen auf einem Schiff, die Hanse und ihr Handel sowie die Geschichte der „Bremer Kogge“ selbst.  
Dauer: 60 Minuten

Inkl. Aktion: Kogge-Parcour
Im Anschluss an den Rundgang vertiefen die Schüler*innen in kleinen Teams die Aspekte zum Seehandel und Leben an Bord sowie zur Navigation im Mittelalter.
Durch die aktive Nutzung von Repliken und Medienstationen stehen selbstständiges Entdecken und die Arbeit mit unterschiedlichen Materialien im Mittelpunkt.
Dauer: 90 Minuten

Inkl. Aktion: Historisch forschen 
„Und woher weiß man das alles?” In der Forschung haben Historiker*innen und Archäolog*innen unterschiedlichste Methoden entwickelt, um Quellen und Funde untersuchen zu können. Die Schüler*innen erproben sich in der Analyse von Schriftquellen und archäologischen Funden und setzen sich mit Quellenkritik auseinander.
Dauer: 90 Minuten
Besonders geeignet für Gymnasialklassen!

Fächerbezug
Welt-Umweltkunde, Geschichte

Lerninhalte
Die Schüler*innen lernen Bremen als mittelalterliche Hanse- und Handelsstadt kennen. Sie erfahren etwas über Schiffbau und vergleichen das damalige Leben an Bord mit heute.

7. / 8. Klasse
„Die Kogge im Klassenzimmer“

Das DSM verleiht Museumskisten an die 7. und 8. Klassen für den selbstständigen Einsatz im Unterricht innerhalb einer Lerneinheit. Mit Hilfe von Objekten und Karten erhalten die Jugendlichen einen handlungsorientierten Einstieg in das Thema „Handel und Seefahrt im Mittelalter“. Dabei steht die Beschäftigung mit Biografien bzw. den Interessen historischer Akteure im Vordergrund. Ein Museumsbesuch kann anschließend den Abschluss bilden. Für die Lehrer*innen liegt ein Ordner mit Hintergrundinformationen, Anleitungen, Materiallisten etc. bei. Auf Grundlage drei verschiedener bremischer Biographien erarbeiten und vertiefen die Schüler*innen die Themen „Die Hanse“, „Handel“ und „Schiffbau“.

Informationen zur „Museumskiste Kogge“
Gebühren: 60 Euro pro Schule für zwei Wochen

Eine Schule kann eine Kiste innerhalb der zwei Wochen auch in mehreren Klassen einsetzen. Buchen Sie gleichzeitig das Programm „Ein Handelsschiff im Mittelalter“ dazu, entfallen die Kosten hierfür und Sie bezahlen einmalig keine Führungsgebühr.
 

Allgemeine Informationen

Preise 

Deutsch-sprachig:
60 Minuten: 35 € / 90 Minuten: 50 €

Englisch-sprachig:
60 Minuten: 40 € / 90 Minuten: 60 €

 

Buchung

Buchung bis 14 Tage vor Wunschtermin unter dem angegebenen Kontakt
Die Führungen vereinbaren wir mit Ihnen schriftlich unter der Angabe von Datum und Uhrzeit sowie der Teilnehmerzahl. Bitte buchen Sie Ihr gewünschtes Programm mindestens zwei Wochen im Voraus. Anmeldungen können bis eine Woche vor dem Termin kostenfrei storniert werden. Bei Stornierungen nach dieser Frist erheben wir eine Storno-Gebühr von 50%.

DSM Newsletter Anmeldung


Öffnungszeiten

Mo - So 10.00 - 18.00 Uhr

Sonderöffnungszeiten

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

KontaktformularAnprechpartner*in