Baustellenblog

-

Foyer-Ausstellung zum Thema Walfang

Bangert | 12.09.2017

Wie wurden Wale gefangen und zu Konsumgütern verarbeitet? Welche Rolle spielten Walöl und Walfett für Deutschlands Ernährungsindustrie im Dritten Reich? Unsere kleine Ausstellung gibt Antworten.

In kleinen Ausstellungen in unserem neugestalteten Foyer werfen wir Schlaglichter auf die zukünftige Ausstellung im Bangert-Gebäude. Die aktuelle Installation in den vier Vitrinen zwischen den Schließfächern im Eingangsbereich widmet sich dem Thema Walfang. Mit dabei ist u.a. diese Schautafel von 1938, die erläutert, wie Wale gefangen und zu Konsumgütern verarbeitet wurden, z.B. Knochen zu Knochenmehl, Barten zu Korsetts und Musikinstrumenten, Fett zu Schmierstoffen, Seife, Speisefett und Margarine.
Walöl und -fett spielten in Hermann Görings Vierjahresplan eine wichtige Rolle, der helfen sollte, Deutschlands Ernährungsindustrie autark zu machen.
Außerdem zeigen wir ein Schiffsmodell der RAU IX, die im Original in unserem Museumshafen vor Anker liegt, gehärtetes Walöl, ein Fangbuch der WALTER RAU und den Katalog zur Ausstellung „Segen des Meeres“ (1939).

DSM Newsletter Anmeldung


Öffnungszeiten

MO - SO 10:00 - 18:00 Uhr

Sonderöffnungszeiten

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

Kontaktformular Anprechpartner*in