Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Inhaltsbereich überspringen

Technikgeschichte des industriellen Schiffbaus in Deutschland

Band 2: Hauptantriebe und Hilfsmaschinen – Schiffspropulsion – Elektrotechnik an Bord

Technikgeschichte des industriellen Schiffbaus in Deutschland
Lars U. Scholl (Hrsg.)
Bremerhaven: Deutsches Schiffahrtsmuseum; Hamburg: Ernst Kabel Verlag
Schriften des Deutschen Schiffahrtsmuseums, Band 35

1. Auflage 1996, 192 Seiten, 224 Abbildungen, 21 x 27 cm, gebunden, mit farbigem Schutzumschlag, 890 g
ISSN 0343-3625ISBN 978-3-934613-71-3
49,90 EUR Kaufen
Restbestand des DSM.
Unsere Lieferbedingungen

Zum Inhalt

Zum ersten Mal in seiner 150jährigen Geschichte wird der industrielle Schiffbau in Deutschland systematisch in einem mehrbändigen Überblick dargestellt. Im Hinblick auf das 100jährige Bestehen der Schiffbautechnischen Gesellschaft im Jahre 1999 haben sich das Deutche Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven und führende Wissenschaftler der Schiffbautechnischen Gesellschaft vorgenommen, rund anderthalb Jahrhunderte Schiffbautechnik in Deutschland in drei Bänden Revue passieren zu lassen. Nach dem umgekehrten Trichterprinzip werden die früheren Entwicklungen knapper, die neueren Tendenzen ausführlicher beschrieben. Auch der internationale Schiffbau findet Berücksichtigung, soweit er sich auf Deutschland ausgewirkt hat.

Das Renommée der Autoren und die bekannt gute Ausstattung und Bebilderung der Bücher des Deutschen Schiffahrtsmuseums lassen die mehrbändige Publikation zu einem Standardwerk über die Epoche des deutschen Schiffbaus werden, in der sich eine stürmische Entwicklung vom kleinen Segler bis zum Schiff der Zukunft vollzog. Erstmalig wird dieses faszinierende Kapitel des Schiffbaus wissenschaftlich fundiert und allgemein verständlich zugleich aufgearbeitet.