Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen

Social Media

  • Externer Link:
  • Externer Link:
  • Externer Link:

Veranstaltungen

28. Februar 2018

Auf den Spuren der Meuterer der »Bounty«
Bild- und Filmvortrag von Wolfgang Pistol
mehr

12. März 2018

Umweltschutz, Digitalisierung und verschärfter Wettbewerb -aktuelle Herausforderung für die deutsche Seeschifffahrt
Vortrag von Herr Kapitän Alfred Hartmann, Verband Deutscher Reeder
mehr

18. März 2018

Fragen an die Herkunft - Provenienzforschung im Deutschen Schiffahrtsmuseum
Vortrag von Dr. Kathrin Kleibl
mehr

MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728    

Veranstaltungen im Februar
Alle Veranstaltungen
Archiv

PDF: Programmflyer 2017/2018 (2,4 MB)

Inhaltsbereich überspringen

Jasmin Hettinger

Volontärin

Hettinger

Jasmin Hettinger, M.A.

Wissenschaftliche Volontärin

Lebenslauf

  • seit November 2017 Wissenschaftliche Volontärin am Deutschen Schifffahrtsmuseum, Schwerpunkt Citizen Science
  • Dezember 2016-Januar 2017 Jacobi-Stipendium für einen Forschungsaufenthalt an der Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik des Deutschen Archäologischen Instituts in München
  • 2013-2016 Wissenschaftliche Mitarbeit am DFG-Graduiertenkolleg 1919 an der Universität Duisburg-Essen mit dem Dissertationsprojekt »Praktiken und Paradigmen antiker Hochwasservorsorge. Flusshochwasser im Römischen Reich aus technik-, kultur- und umweltgeschichtlicher Perspektive mit Fokus auf den Mittelmeerraum« (eingereicht im Juli 2017)
  • Zwischen 2008 und 2013 Mitarbeit als Hilfskraft auf archäologischen Grabungen in Spanien und Deutschland (neolithisch, keltiberisch, provinzialrömisch) sowie in verschiedenen Museen und Kultureinrichtungen
  • 2011-2013 Hilfskraft am Lehrstuhl für Alte Geschichte an der TU Dresden
  • 2010-2013 Studium des Master of Arts an der Technischen Universität Dresden in der Fachrichtung Altertumswissenschaften
  • 2010 Mitarbeit (Leonardo-da Vinci-Stipendium der EU) im Dokumentationszentrum »La Gavilla Verde« zum Spanischen Bürgerkrieg 1936-1939 und zur Diktatur Francos 1939-1975 in Santa Cruz de Moya (Cuenca, Spanien)
  • 2006-2010 Studium des Bachelor of Arts an den Universitäten von Konstanz und Salamanca (Spanien) in den Fächern Altertumswissenschaften und Geschichte
  • 2005-2006 Work & Travel Aufenthalt in Kanada
  • 2005 Abitur in Stuttgart

 

Auszeichnungen

  • Absolventenpreis 2013 der Philosophischen Fakultät an der TU Dresden

 

Publikationen

  • „Neues zum Kataster von Lacimurga. Die Darstellung der subseciva entlang des Ana, Chiron 47 (2017), 189-212.
  • »Antike Hochwasservorsorge«, in: DAMALS. Das Magazin für Geschichte 05/2017, 45-46.
  • Rezension zu S. von Reden / Chr. Wieland (Hrsg.), Wasser. Alltagsbedarf, Ingenieurskunst und Repräsentation zwischen Antike und Neuzeit (Umwelt und Gesellschaft 14), Göttingen 2015, in: H-Soz-Kult, 09.01.2017, Externer Link: http://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-26023
  • »Von aqua magna bis diluvium. Eine systematische Annäherung an den Hochwasserbegriff in den antiken lateinischen Schriftquellen«, Orbis Terrarum 12 (2014, gedr. 2016), 109-129.
  • Tagungsbericht »Deltas in der griechisch-römischen Antike« / École d'été »Les Deltas dans l'Antiquité gréco-romaine«. Sommerschule, 30.08.2015 – 04.09.2015 Tulcea (Rumänien), in: H-Soz-Kult, 20.10.2015, Externer Link: http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6213
  • »Der Beneficiarierweihebezirk von Osterburken« und »UNESCO-Welterbe ‚Obergermanisch-Raetischer Limes‘« in: J. Scheuerbrandt et al., Die Römer auf dem Gebiet des Neckar-Odenwald-Kreises. Grenzzone des Imperium Romanum (Beiträge zur Geschichte des Neckar-Odenwald-Kreises Bd. 3), Heidelberg 2009, Seiten 52-60 und 83-88.

 

Mitgliedschaften

  • Deutsche Wasserhistorische Gesellschaft e.V.
  • Mommsen-Gesellschaft e.V.
  • TOLETUM – Netzwerk zur Erforschung der Iberischen Halbinsel in der Antike / Network para la investigación sobre la Península Ibérica en la Antigüedad
 

Kontaktdaten

Jasmin Hettinger
Volontärin
Tel. 0471 482 07 62
Fax. 0471 482 07 55
hettinger at dsm.museum