Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen

Social Media

  • Externer Link:
  • Externer Link:
  • Externer Link:

Veranstaltungen

26. Oktober 2017

Podiumsdiskussion zum »Meeresatlas«
Meer oder weniger? Ein Abend über die Bedeutung und Bedrohung der Weltmeere
mehr

07. November 2017

Generalumbau der QUEEN ELIZABETH 2 vom Oktober 1986 bis April 1987 in 179 Tagen auf der Lloyd Werft in Bremerhaven
Filmvortrag der Schiffahrtsgeschichtlichen Gesellschaft Bremerhaven e. V. in Kooperation mit dem Stadtarchiv Bremerhaven, dem Deutschen Schiffahrtsmuseum (DSM), dem Heimatbund der »Männer vom Morgenstern«, dem Nautischen Verein zu Bremerhaven und dem VDI Unterweser Bezirksverein
mehr

10. November 2017

Feierabendtörn
mehr

MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Veranstaltungen im Oktober
Alle Veranstaltungen
Archiv

PDF: Programmflyer 2017/2018 (2,4 MB)

Inhaltsbereich überspringen

Schiffsbrücke

Vom mechanischen zum digitalen Zeitalter

Museumsbesucher auf der Schiffsbrücke im DSMMan glaubt, auf einer wirklichen Schiffsbrücke zu stehen, wenn man von der Schiffsbrücke im Deutschen Schiffahrtsmuseum auf die Außenweser schaut. Der Fahrstand im Zentrum stammt aus dem bekannten Seebäderschiff WAPPEN VON HAMBURG, das 1965 bei den Howaldtswerken in Hamburg gebaut wurde. Es war bis 2007 in der Helgoland-Fahrt eingesetzt. Der Fahrstand zählt zu den noch voll-mechanisch aufgebauten Schiffsbrücken. Heute sehen solche Arbeitsplätze anders aus, denn die digitale Technik hat auch hier Einzug gehalten. Beispiele dafür sind die Geräte neben dem Fahrstand: Der ATLAS "Radarpilot" ist mit der elektronischen Seekarte, dem ATLAS "Chartpilot", einem GPS- (Global Positioning System) und einem AIS- Gerät (Automatic Identification System) vernetzt. Das Gesamtsystem erlaubt damit nicht nur die einfache und rasche Ansprache von Radarechos. Auch die Position des Schiffes und die Daten anderer Schiffe in der Nähe lassen sich ablesen, und dank des vollautomatischen "Plottens" können die Daten – Kurs, Fahrt und Position des Schiffes – ständig mitgeschrieben werden. Diese Geräte sind in Betrieb und werden jeweils zur vollen Stunde vorgeführt.

Lageplan

Interaktiver Lageplan

Interaktiver Lageplan
mehr

Wissenschaftliche Verantwortung

Dr. Albrecht Sauer
Tel. 0471 482 07 25
Fax. 0471 482 07 55
sauer at dsm.museum