Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen

Social Media

  • Externer Link:
  • Externer Link:
  • Externer Link:

Veranstaltungen

22. Oktober 2017

Schätze aus unserer Sammlung
Frederic Theis: Zwischen Kogge und Galeone. Schiffbau vom Mittelalter bis in die Frühe Neuzeit.
mehr

26. Oktober 2017

Podiumsdiskussion zum »Meeresatlas«
Meer oder weniger? Ein Abend über die Bedeutung und Bedrohung der Weltmeere
mehr

07. November 2017

Generalumbau der QUEEN ELIZABETH 2 vom Oktober 1986 bis April 1987 in 179 Tagen auf der Lloyd Werft in Bremerhaven
Filmvortrag der Schiffahrtsgeschichtlichen Gesellschaft Bremerhaven e. V. in Kooperation mit dem Stadtarchiv Bremerhaven, dem Deutschen Schiffahrtsmuseum (DSM), dem Heimatbund der »Männer vom Morgenstern«, dem Nautischen Verein zu Bremerhaven und dem VDI Unterweser Bezirksverein
mehr

MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Veranstaltungen im Oktober
Alle Veranstaltungen
Archiv

PDF: Programmflyer 2017/2018 (2,4 MB)

Inhaltsbereich überspringen

Laterne vom Feuerschiff FEHMARNBELT

Laterne vom Feuerschiff FEHMARNBELT

Das Feuerschiff FEHMARNBELT wurde als Dreimastschoner mit Notbeseglung in den Jahren 1904 und 1905 bei der A G »Weser« in Bremen gebaut und war als Stammfeuerschiff für die Station Fehmarnbelt bestimmt. 1965 wurde es umbenannt in RESERVE KIEL und bis 1967 zeitweise auf der Position des neuen Leuchtturms Kiel eingesetzt, bevor es 1968 in Bremerhaven abgewrackt wurde.

Die Kennung und die Position von Feuerschiffen sind auf den Seekarten eingetragen. Ihre Kennung zeigen sie durch morseähnliches Aufleuchten des Leuchtfeuers an. So können vorbeifahrende Schiffe ihren Kurs kontrollieren.

Die Laterne des Feuerschiffes FEHMARNBELT stand auf einem 16 m hohen Mast und war daher in einem Umkreis von etwa 20 km zu sehen. Zunächst war sie mit Gasglühlicht ausgestattet, wurde aber 1928 auf elektrischen Betrieb umgestellt.

Als einziges erhaltenes Teil der FEHMARNBELT kam die Laterne mit dem Mastoberteil 1980/1981 in das Freigelände des Deutschen Schiffahrtsmuseums.

Lageplan

Interaktiver Lageplan

Interaktiver Lageplan
mehr