Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen

Social Media

  • Externer Link:
  • Externer Link:
  • Externer Link:

Veranstaltungen

17. Oktober – 19. Oktober 2017

Colonialism and Commerce in the North Atlantic (c. 1500 to 1800)
Workshop des leibnizgeförderten DSM-Projekts »Zwischen Nordmeer und Nordatlantik« gemeinsam mit einer internationaler Forschergruppe zum dänischen Handelsmonopol in Island
mehr

19. Oktober 2017

Science Slam Bremerhaven
Der besondere Wettstreit - und du bist die Jury
mehr

19. Oktober 2017

Der Ausbau des Kaiser-Wilhelm-Kanals (Nord-Ostsee-Kanal) von 1907 bis 1914
Vortrag von Uwe Steinhoff
mehr

MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Veranstaltungen im Oktober
Alle Veranstaltungen
Archiv

PDF: Programmflyer 2017/2018 (2,4 MB)

Inhaltsbereich überspringen

Nationallizenzen

Um die Versorgung mit elektronischer Fachinformation an deutschen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Bibliotheken nachhaltig zu verbessern, finanziert die Deutsche Forschungsgemeinschaft seit 2004 den Erwerb von Nationallizenzen. Mit dem Projekt werden digitale Medien in das Programm der überregionalen Literaturversorgung im Rahmen des Sondersammelgebietsplans der Deutschen Forschungsgemeinschaft einbezogen. Der Zugriff auf die angegebenen Ressourcen ist teilweise auf den IP-Bereich des Deutschen Schiffahrtsmuseums (= Lesesaalbenutzung) beschränkt.

Übergreifende Recherche in allen Nationallizenzen:Externer Link: Über die EZB(Aufsätze, Volltext)

Externer Link: Brill Online / E-Books: Human Rights and Humanitarian Law; International Law
E-Books aus den Kollektionen "Human Rights and Humanitarian Law" und "International Law"
Folgende Teilfächer sind abgedeckt:
• Kollektion »Human Rights and Humanitarian Law« Menschenrechte, Asyl- und Flüchtlingsrecht, Einwanderungsrecht, Gesundheitsrecht, Rechte von Kindern, Minderheitenrecht, Humanitäres Recht, Internationales Strafrecht
• Kollektion »International Law« Internationales Öffentliches Recht, Seerecht, Internationales Handelsrecht, Internationales Arbeitsrecht, Umweltrecht, Europäisches Recht, Islamisches Recht, Internationale Beziehungen, Internationale Organisationen, Terrorismus, Rechtsgeschichte
Externer Link: Cambridge Journals
Cambridge University Press (CUP) publiziert ein breit gefächertes Spektrum an renommierten wissenschaftlichen Zeitschriften mit hohem Verbreitungsgrad.
Externer Link: Digital National Security Archive
Das Digital National Security Archive der U.S.A. ist die umfangreichste Sammlung wesentlicher Primärdokumente zur US-Außen- und Militärpolitik seit 1945. Die Datenbank enthält über 50.000 der wichtigsten freigegebenen Dokumente. Es handelt sich dabei sowohl um politische Schriften wie Direktiven des Präsidenten, Memos, diplomatische Depeschen als auch um Sitzungsnotizen, unabhängige Berichte, Briefings, Mitteilungen aus dem Weißen Haus, E-Mails, vertrauliche Briefe und andere geheime Dokumente. Zu jeder Teilsammlung ist zusätzlich ein erklärender Referenzteil mit Einführung, Chronologie, Glossa r und Bibliographi e enthalten, der hilft, das Material auch in kontextuelle Zu sammenhänge zu bringen.
Externer Link: Early English Books Online / EEBO
Angefangen vom ersten Buch, das jemals in englischer Sprache veröffentlicht wurde, bis hin zu Spenser und Shakespeare umfasst diese umfangreiche Sammlung rund 125.000 der in den Kurztitelkatalogen von Pollard & Redgrave (1475- 1640) und Wing (1641-1700) gelisteten Bücher im Volltext. Hinzu kommen die Titel der Thomason Tracts Sammlung (1640-1661) und das Early English Books Tract Supplement.
Externer Link: Eighteenth Century Collections Online (ECCO)
Eighteenth Century Collections Online bieten auf der Grundlage des English Short Title Catalogue einen Zugang zu über 180.000 Titeln von primär in Großbritannien erschienenen Büchern, Pamphleten, Essays und Einblattdrucken. Die Sammlung beinhaltet fachlich Werke aus der Geschichte, Geographie, den Schönen Künsten, den Sozialwissenschaften, Sprache und Literatur, Theologie und Philosophie, Recht sowie Medizin, Naturwissenschaft und Technik.
Externer Link: Eighteenth Century Journals II: Newspapers & Periodicals 1685 - 1815
Die Sammlung enthält über 150 populäre, in Großbritannien publizierte Zeitschriften des 18. Jahrhunderts im Volltext. Die Zeitschriften wurden ausgewählt aus den Beständen der Hope Collection der Bodleian Library, Oxford, sowie der Sammlung des Harry Ransom Humanities Research Center (auf der Basis der Bibliografie von Powel Stewart: British newspapers and periodicals, 1632-1800. A descriptive catalogue of a collection at the University of Texas, Austin 1950). Zur Digitalisierung wurden weitgehend Ausgaben ausgewählt, die nicht bereits in EEBO, ECCO oder Early English Newspaper enthalten sind.
Externer Link: Empire online
Die Sammlung enthält Essays, Quellen- und Datenmaterial in thematischer Gruppierung zum gesamten Themenbereich Kolonialismus und Imperialismus. Zu fünf thematischen Sektionen (Cultural Contacts, 1492-1969; Empire Writing and the Literature of Empire; The Visible Empire; Religion and Empire; Race, Class, Imperialism and Colonialism 1607-2007) gibt es einführende wissenschaftliche Beiträge und Verknüpfungen zu einschlägigen Quellen.
Externer Link: The Gerritsen Collection – Women`s History Online
Die digitalisierte Sammlung der Physikerin und Frauenrechtlerin Aletta H. Jacobs ist die weltweit größte Volltextdatenbank zur Geschichte der Frauen und des Feminismus. Bestehend aus Büchern, Zeitschriften und Druckschriften reflektiert sie die Entwicklung des feministischen Bewussteins und der Frauenrechtsbewegung. Sie umfasst 4 Jahrhunderte und ist damit zeitlich sehr viel weit reichender als die bisherigen Nationallizenzen. Sie beinhaltet auf ca. 2 Mio. Seiten Veröffentlichungen aus Europa, Nordamerika und Neuseeland in 15 verschiedenen Sprachen.
Externer Link: Historical Newspapers
Das Angebot umfasst 8 Zeitungen: 
• The Guardian (1821-1900)
• The Observer (1791-1900)
• The New York Times (1851-1922)
• Boston Globe (1872-1922) 
• The Wall Street Journal (1889-1922) 
• Washington Post (1877-1922) 
• Chicago Tribune (1849-1922) 
• Los Angeles Times (1881-1922)
Externer Link: Making of Modern Law / MOML
MOML ermöglicht umfassend die Erforschung des modernen Rechtswesen und seiner Entwicklung vom 17. bis ins 20. Jahrhundert. Mehr als 10 Millionen Seiten aus Werken amerikanischer und britischer Rechtsgeschichte, die zwischen 1600 und 1978 erschienen sind, können im Volltext recherchiert werden. Dabei werden nahezu alle Aspekte des amerikanischen und britischen Rechts abgedeckt, die über eine durchsuchbare Darstellung von 99 Rechtsgebieten erschlossen sind. Die über 21.000 Werke umfassen Fallsammlungen, Reden, Gerichtsbücher, aber auch Pamphlete, Reden und Briefe.
Externer Link: Making of Modern World
Umfassende Sammlung ökonomischer Literatur von der zweiten Hälfte des 15. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts, die vor allem für die Erforschung der frühen Wirtschafts-, Politik- und Sozialgeschichte - von Bedeutung ist. Die Quellenedition vereint die Stärken zweier anerkannter Sammlungen: der Goldsmiths' Library of Economic Literature der University of London sowie der Kress Library of Business and Economics der Harvard University Graduate School of Business Administration. The Making of Modern Economy erschließt im Volltext mehr als 61.000 Bücher, erschienen zwischen 1460 und 1850, sowie 466 Reihen von vor 1906 - nahezu 12 Millionen Seiten insgesamt. Den Schwerpunkt bildet Wirtschaft im weitesten Sinne, einschließlich Politikwissenschaft, Geschichte und Soziologie sowie weiterer Spezialsammlungen zum Verkehrs-, Bank- und Finanzwesen sowie dem Handwerk. The Making of Modern Economy ist eine wichtige Quellensammlung für die Wissenschaft, sowohl mit ihren Ausgaben von Werken herausragender Wirtschaftstheoretikern wie auch in ihrem Reichtum an seltenem Quellenmaterial zur Geschichte und zu den Auswirkungen der Ausdehnung des Welthandels, zur industriellen Revolution und zur Entwicklung des modernen Kapitalismus.
North American Immigrant Letters, Diarie s, and Oral Histories
Die Sammlung umfasst über 100.000 Seiten von Ego-Dokumenten (Briefe, Tagebücher, Pamphlete, Autobiographien), die Berichte und Erfahrungen von Zeitgenossen zur Einwanderung in Nordamerika (USA, Kanada) dokumentierten. Ca. 35.000 Seiten stammen aus den Ellis Island Oral History Interviews. Dokumentiert werden die Erfahrungen von Einwanderen aus den verschiedenen Ländern, von Asien über Russland bis hin zu Mittel- und Südeuropa. Der zeitliche Schwerpunkt der Quellensammlung liegt auf den Jahren 1890-1920. Periodicals Archive Online / PAO 1802-1995.
Externer Link: Oxford Journals Digital Archive
Die Datenbank ist Teil von Oxford University Press, des weltgrößten Universitätsverlages. Das Archiv umfasst Titel aus folgenden Teilbereichen: 
- Humanities
- Science
- Medicine
- Law
- Social Sciences
Das Archiv der Nationallizenz wird jährlich um den vorangegangenen, abgeschlossenen Jahrgang ergänzt, während der aktuelle Jahrgang stets in der Allianz-Lizenz verfügbar ist.
Externer Link: Periodicals Archive Online / PAO 1802-2000
Periodicals Archiv Online ist mittlerweile die bedeutenste Online-Ressource für elektronische Zeitschriften in den Fachgebieten der Kultur, Geistes- und Sozialwissenschaften. Sie enthält insgesamt 500 Zeitschriften mit 1,9 Mio. Artikeln oder 12,0 Mio. Seiten.
Externer Link: The Times Digital Archive 1785 - 1985 / TDAExterner Link:
Als »Zeitung, die alles dokumentiert« bietet die Times aus London immerhin schon seit 1785 maßgebliche, preisgekrönte Berichterstattung, Informationen über Parlamentsdebatten, kritische Auslegung von Fakten und einen einmaligen historischen Einblick in die Sichtweise von bedeutenden Reportern und Ausgaben der jeweiligen Epoche. The Times Digital Archive stellt eine konkurrenzlose Möglichkeit dar, den Inhalt der bekanntesten und am häufigsten zitierten Tageszeitung überhaupt zu erforschen – und zwar online und im jeweiligen Kontext der Originalausgabe.
Externer Link: Weitere Informationen
Externer Link: World Biographical Information System / WBIS
Das World Biographical Information System (WBIS Online) umfasst mehrere Millionen Kurzbiographien aus zahlreichen Nachschlagewerken, die vom 16. Jahrhundert bis Mitte des 20. Jahrhunderts erschienen sind. Die enthaltenen biographischen Archive berücksichtigen jeweils unterschiedliche Sprach- und Kulturräume.