Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen

Social Media

  • Externer Link:
  • Externer Link:
  • Externer Link:

Veranstaltungen

21. Januar 2018

Schätze aus unserer Sammlung
‚Bremer Kogge‘ und ‚Darßer Kogge‘. Zwei Schiffswracks, die Geschichte schrieben.
mehr

18. Februar 2018

Macht und Pracht historischer Raumausstattungen: Arthur Fitgers monumentaler Gemälde-Zyklus
Vortrag von Eva-Maria Bongardt
mehr

22. Februar 2018

NS-Provenienzforschung in Norddeutschland
mehr

MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Veranstaltungen im Dezember
Alle Veranstaltungen
Archiv

PDF: Programmflyer 2017/2018 (2,4 MB)

Inhaltsbereich überspringen

»Wasser marsch?« Lösungsstrategien für Notfallverbünde von Kultureinrichtungen

Workshop mit Fachleuten aus Archiven, Museen und der Feuerwehr aus Deutschland und den Niederlanden.

Durch den Brand der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar und den Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln ist das Thema "Notfallvorsorge in Kultureinrichtungen" in den Fokus der Öffentlichkeit und der betroffenen Einrichtungen geraten. Deshalb wurde in den
letzten Jahren eine ganze Reihe von Notfallverbünden gegründet. Auch der norddeutsche Raum wird in diese Entwicklung einbezogen. Da es sich ausschließlich um lokale Initiativen handelt, gibt es kein allgemein gültiges Regelwerk, sondern Erfahrungswerte, so dass gerade in diesem Bereich ein regionaler und überregionaler Austausch und die Bildung von Netzwerken sehr wichtig sind.

PROGRAMM

Donnerstag, 31.08.2017

12.00: Ankunft, kleiner Imbiss

13.00: Einführung
Moderation: Dr. Christian Salewski (AWI)
Grußwort: Kulturdezernent Stadtrat Michael Frost
Grußwort: Prof. Dr. Karin Lochte (AWI)
Grußwort: Prof. Dr. Sunhild Kleingärtner (DSM)

Dr. Julia Kahleyß (Bremerhaven): Notfallverbünde von Kultureinrichtungen in Deutschland und die Planung der Notfallverbünde in Bremen und Bremerhaven

14:15-14.45: Kaffeepause

Grundlagen

14.45-15.30: Prof. Dr. Peter Lemke (AWI): Klimaveränderungen in Norddeutschland und Reaktionen darauf

15.30-16.15: Dr. Gudrun Fiedler/Dr. Bernhard Homa (Stade): Rechtliche Aspekte des Notfallmanagements und ihre Umsetzung in die Praxis

16.15-16.30: Pause

Erfahrungen aus anderen Bereichen und Ländern

16.30-17.15: Andreas Weigmann (München): Kulturgutschutz aus Sicht der Feuerwehr München – Erfahrungen und Aufgaben der Branddirektion München

17.15-18.00: Marianne Kruijswijk (Groningen): Preparation makes perfect

Öffentlicher Abendvortrag

19.00- 20.30: Dr. Bettina Schmidt-Czaia (Köln): Verpacken, informieren, vernetzen - Die Lektionen für die Notfallplanung aus den Erfahrungen des Einsturzes des Historischen Archivs der Stadt Köln

Freitag, 01.09.2017

09.00: Best-Practice-Beispiele
Moderation: Dr. Julia Kahleyß

09.15-10.00: Dr. Nina Hennig (Aurich): Feuer, Ruß und Wasser: Eine Übung des Notfallverbunds zum Kulturgutschutz in Katastrophenfällen für die Stadt Aurich

10.00-10.45: Friederike Krause (Münster): Die Feuerwehr ist weg – und dann? Archivgut bergen in der Praxis

10.45-11.15: Kaffeepause

11.15-12.00: Ausarbeitung von Anforderungen für die Notfall-App Arbeitsgruppen)

12.00-12.30 Vorstellen der Arbeitsergebnisse

12.30-13.00: Dr. Christian Salewski: Zusammenfassung

PDF: Flyer (PDF) (495.2 KB)

Bild: Der Bücherkubus des Studienzentrums der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar (Till F. Teenck unter Externer Link: CC-Externer Link: SA)

Wann?

31. August 12.00 Uhr – 01. September 2017 13.00 Uhr

Veranstaltungsort:

Deutsches Schiffahrtsmuseum, Hans-Scharoun-Platz 1, 27568 Bremerhaven

Veranstalter:

Stadtarchiv Bremerhaven, Archiv für deutsche Polarforschung