Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen

Social Media

  • Externer Link:
  • Externer Link:
  • Externer Link:

Veranstaltungen

24. Januar 2018

Die Reederei Hartmann und ihre schwimmende Pipeline
mehr

03. Februar – 18. Februar 2018

»Aufbruch ins Ungewisse – Ästhetische Forschungen zu Schifffahrt und Meer«
Aufbruch ins Ungewisse Studierende der Universität Bremen stellen Arbeiten zu ästhetischen Feldforschungen aus
mehr

18. Februar 2018

Macht und Pracht historischer Raumausstattungen: Arthur Fitgers monumentaler Gemälde-Zyklus
Vortrag von Eva-Maria Bongardt
mehr

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Veranstaltungen im Januar
Alle Veranstaltungen
Archiv

PDF: Programmflyer 2017/2018 (2,4 MB)

Inhaltsbereich überspringen

Die Reederei Hartmann und ihre schwimmende Pipeline

Der NV zu Bremerhaven e.V. lädt zu einem Vortrag in Zusammenarbeit mit dem DSM, der Schiffahrtsgeschichtlichen Gesellschaft Bremerhaven und dem Stadtarchiv Bremerhaven ein.

»Die Reederei Hartmann und ihre schwimmende Pipeline«

am 24 01.2018 um 19.30

im Deutschen Schiffahrtsmuseum

Es referiert Herr Kapt. und CEO Michael Ippich über die in Leer beheimatete Reederei Hartmann und ihre Neubauprojekte. Insbesondere über die kürzlich in Dienst gestellten Gastanker, die Kapt. Ippich als » Schwimmende Pipelines« bezeichnet.

Die Reederei Hartmann wurde im Jahre 1981 von Kapitän Hartmann mit einem Küstenfrachter gegründet und expandierte im Laufe der Zeit stetig.

Heute  dirigiert die Reederei Hartmann mehr als 150 Schiffe über die Weltmeere und beschäftigt ca. 5000 Mitarbeiter auf See und an Land.

Wann?

24. Januar 2018 19.30 Uhr

Veranstaltungsort:

Deutsches Schiffahrtsmuseum, Hans-Scharoun-Platz 1, 27568 Bremerhaven

Veranstalter:

Nautischer Verein zu Bremerhaven e.V., Staatsarchiv Bremerhaven, Schiffahrtsgeschichtliche Gesellschaft Bremerhaven e.V., Deutsches Schiffahrtsmuseum - Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte