Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen

Social Media

  • Externer Link:
  • Externer Link:
  • Externer Link:

Veranstaltungen

21. Januar 2018

Schätze aus unserer Sammlung
‚Bremer Kogge‘ und ‚Darßer Kogge‘. Zwei Schiffswracks, die Geschichte schrieben.
mehr

18. Februar 2018

Macht und Pracht historischer Raumausstattungen: Arthur Fitgers monumentaler Gemälde-Zyklus
Vortrag von Eva-Maria Bongardt
mehr

22. Februar 2018

NS-Provenienzforschung in Norddeutschland
mehr

MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Veranstaltungen im Dezember
Alle Veranstaltungen
Archiv

PDF: Programmflyer 2017/2018 (2,4 MB)

Inhaltsbereich überspringen

Handkurbelkran

Handkurbelkran
Hersteller:         Niederschlesische Maschinenfabrik, vormals Conrad Schiedt, Görlitz
Baujahr: 1875
Tragkraft: 12,5 Tonnen
Ausladung: 18,00 m

 

 

Nicht weit von hier, an der Ostkaje des Neuen Hafens, stand dieser Handkurbelkran hundert Jahre lang. Er stammt noch aus der Zeit der Segelschifffahrt.

Heute sind seine ursprünglich drehbaren Teile nicht mehr funktionstüchtig.

Der weit über hundert Jahre alte Handkurbelkran zeigt – zusammen mit dem elektrischen Halbportal-Dreh-Wippkran von 1925 im Norden und dem Dampf-Rangierkran von 1939 im Süden des Freigeländes – wichtige Etappen der Entwicklung der Kräne in Deutschland.