Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Inhaltsbereich überspringen

Friedel Anderson – Schiffe

Friedel Anderson – Schiffe
Friedel Anderson, Lars U. Scholl (Hrsg.)
Berlin/München: Deutscher Kunstverlag
Erschienen anlässlich der Ausstellung im Deutschen Schiffahrtsmuseum, Bremerhaven, vom 19. Juni bis 18. September 2011, und im Palais für aktuelle Kunst e.V./Kunstverein Glückstadt vom 23. Oktober bis 18. Dezember 2011.

1. Auflage 2011, 64 Seiten, 48 farbige Abbildungen, 21 x 24 cm, Hardcover, gebunden, 440 g
ISBN 978-3-422-06946-6
19,80 EUR Kaufen
Unsere Lieferbedingungen

Zum Inhalt
Schiffe: Motive, die den Maler Friedel Anderson, seit er malt und zeichnet, in ihrer Vielfältigkeit begeistern. Er steht damit in einer langen Tradition nicht nur von Künstlern und Literaten; die Schifffahrt ist seit jeher ein prägendes Element der Kulturgeschichte allgemein. Menschlicher Erfindungsgeist erdachte die Konstruktion von Schiffen und errichtete Werften für den Bau und die Reparatur von Schiffen. Die Natur, das Meer, die Flüsse, die Seen werden mit dem Schiff »erfahrbar«, neue Horizonte und Erfahrungen eröffnen sich.

Friedel Anderson hat das Thema in all seinen Facetten erfasst. Darstellungen von Industriehäfen mit großen Arbeitsschiffen und idyllischen Fischerboot-Szenerien sowie Ansichten von Werften, Stadthäfen und Szenen auf offenem Meer vermitteln dem Betrachter die Faszination, die von Schiffen ausgeht: Navigare necesse est – Seefahrt tut not!

Über den/die Autor/In

Friedel Anderson, geboren 1954 in Oberhausen, Studium der Kunstgeschichte in Göttingen und der Malerei in Kassel. Seit 1985 freischaffender Maler. Zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen; 2004 große Retrospektive »Malerei im Gegenlicht« u.a. im Schleswig-Holsteinischen Landesmuseen Schloss Gottorf. Lebt und arbeitet in Itzehoe.