Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen

Social Media

  • Externer Link:
  • Externer Link:
  • Externer Link:

Veranstaltungen

21. Januar 2018

Schätze aus unserer Sammlung
‚Bremer Kogge‘ und ‚Darßer Kogge‘. Zwei Schiffswracks, die Geschichte schrieben.
mehr

18. Februar 2018

Macht und Pracht historischer Raumausstattungen: Arthur Fitgers monumentaler Gemälde-Zyklus
Vortrag von Eva-Maria Bongardt
mehr

22. Februar 2018

NS-Provenienzforschung in Norddeutschland
mehr

MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Veranstaltungen im Dezember
Alle Veranstaltungen
Archiv

PDF: Programmflyer 2017/2018 (2,4 MB)

Inhaltsbereich überspringen

Die SWATH-Technologie. Fotografien von Peter Andryszak

25. Mai – 28. September 2014

Die SWATH-Technologie. Fotografien von Peter Andryszak

Seit den 1970er Jahren beschäftigt sich der internationale Schiffbau mit der technisch anspruchsvollen Schiffskonstruktion "Small Waterplane Area Twin Hull", genannt SWATH. Das Kürzel bezeichnet eine halbtauchende Doppelrumpfform, bei der rund 80 Prozent des gesamten Auftriebs weit unter der Wasseroberfläche erzeugt wird. Der Rumpf ist damit den Wellenkräften weitgehend entzogen und schaukelt auch im Seegang nahezu nicht mehr. Ideal für alle Mitfahrer, die zur Seekrankheit neigen.

Als »Externer« begleitete der Oldenburger Foto-Journalist Peter Andryszak den Bau mehrerer dieser Spezialschiffe und lernte sie auch in ihrer Fahrpraxis kennen.

Seine Fotos zeigen einerseits das Schiffsprinzip, welches den Menschen in der Schifffahrt völlig neue Möglichkeiten eröffnet und gewährt dem Betrachter zugleich exklusive Einblicke in das wichtige und zukunftsweisende Thema der schonungsvollen Seefahrt.

Die Sonderausstellung ist im Deutschen Schiffahrtsmuseum vom 25. Mai bis zum 28. September 2014 zu erleben.