Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Inhaltsbereich überspringen

Deutsches Schiffahrtsarchiv 32, 2009

Wissenschaftliches Jahrbuch des Deutschen Schiffahrtsmuseums

Deutsches Schiffahrtsarchiv 32, 2009
Bremerhaven: Deutsches Schiffahrtsmuseum; Wiefelstede: Externer Link: Oceanum Verlag
Redaktion: Erik Hoops, M.A. (verantwortlich), Ursula Feldkamp, M.A.

1. Auflage 2010, 446 Seiten, 257 Abbildungen, davon 95 in Farbe, lose Farbbeilage, 16,5 x 24 cm, Hardcover, gebunden, 1125 g
With English Summaries; avec des résumés français; mit deutscher Zusammenfassung.

ISSN 0343-3668 ISBN 978-3-86927-032-6
23,50 EUR Kaufen
19,50 EUR im Abonnement
Unsere Lieferbedingungen

Zum Inhalt

AUS DEN SAMMLUNGEN DES DSM
Detlev Ellmers:Gemälde und Fayencen statt Zinn. Hollands Einfluss auf die Repräsentation norddeutscher Kaufleute und Schiffer im 17. und 18.  Jahrhundert → S. 9–50 

SEESCHIFFFAHRT
Jürgen Rabbel: Die Eigentumsverhältnisse der ersten Rostocker Handelsdampfer. Zur Geschichte der Rostocker Schifffahrt im 19. Jahrhundert → S. 51–106

SCHIFF- UND BOOTSBAU
Peter Danker-Carstensen: Betonschiffbau in Deutschland → S. 107–171
Dirk J. Peters: Deutsche Werften in der Zwischenkriegszeit (1918–1939). Teil 2: Symptome der Krise. Stilllegungen, Schließungen, Fusionen und Innovationen (1924–1934) → S. 173–222 Externer Link: PDF

FISCHEREI UND WALFANG
Klaus Barthelmess: »Een Extraordinary Welgestoffert Walvis-Vangers Gereetschap«. Typologie niederländischer Versteigerungsplakate für Walfangausrüstung im 18. Jahrhundert → S. 223–236

POLAR- UND MEERESFORSCHUNG
Reinhard A. Krause: Matthew Fontaine Maury (1806–1873), »Pathfinder of the Seas«. Ein Seemann als Wissenschaftler und Wissenschaftsorganisator → S. 237–265

SOZIALGESCHICHTE DER SCHIFFFAHRT
Christer Westerdahl: Shipyards and Boatbuilding Sites. Features of the Maritime Cultural Landscapes of the North → S. 267–344

KUNSTGESCHICHTE
Lars U. Scholl und Rüdiger von Ancken: Der Hamburger Marinemaler Martin Fräncis Glüsing (1886–1957) 
→ S. 345–358

QUELLENKUNDE
Jochen Haas: Anmerkungen zur nautisch-maritimen Symbolik im altenglischen Gedicht »The Seafarer« 
→ S. 359–384

ZEITZEUGNISSE UND MISZELLEN
Hermann Winkler: Ein Taucherlehrling erinnert sich. Taucherausbildung in den 1950er Jahren → S. 385–397
Christina Voigt: Die technischen Tagebücher des Schiffbauingenieurs Herbert Pfohl. Eine Dokumentation aus dem Dockbetrieb der Rickmers Werft 1982–1986 → S. 399–408
Gunther D. Neuen: Von Geisterschiffen und SOS-Rufen. Erinnerungen an zwei außergewöhnliche Reisen im Indischen Ozean → S. 409–434
Lars U. Scholl: Der »ST. LOUIS Flüchtlingsschiff Blues«. Zur Verarbeitung von Holocaust und Kriegsgräueln im Comic → S. 435–446 u. Beilage