Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen

Social Media

  • Externer Link:
  • Externer Link:
  • Externer Link:

Veranstaltungen

24. Januar 2018

Die Reederei Hartmann und ihre schwimmende Pipeline
mehr

18. Februar 2018

Macht und Pracht historischer Raumausstattungen: Arthur Fitgers monumentaler Gemälde-Zyklus
Vortrag von Eva-Maria Bongardt
mehr

22. Februar 2018

NS-Provenienzforschung in Norddeutschland
In der Zeit des Nationalsozialismus wurden vom Regime Verfolgte systematisch beraubt und das Kulturgut verkauft – von Kunst über Wertsachen bis hin zu Alltagsgegenständen. In einem eintägigen Experten-Workshop gehen wir der Frage nach, unter welchen Umständen dies im norddeutschen Raum geschah. Wir möchten die Einrichtungen vernetzen und gemeinsam Wege der Aufklärung und Vermittlung entwickeln.
mehr

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Veranstaltungen im Januar
Alle Veranstaltungen
Archiv

PDF: Programmflyer 2017/2018 (2,4 MB)

Inhaltsbereich überspringen

Aktuelle Medieninformationen

01/18 – regional vom 16.Januar 2018

Schätze aus unserer Sammlung: ‚Bremer Kogge‘ und ‚Darßer Kogge‘. Zwei Schiffswracks , die Geschichte schrieben – Führung am Sonntag, 21. Januar 2018, 15.00 Uhr, Deutsches Schiffahrtsmuseum Bremerhaven, Hans-Scharoun-Platz 1
mehr


01/18 – regional vom 08.Januar 2018

Paul und Napoleon – Eine Zeitreise mit dem Klabautermann – Das Deutsche Schiffahrtsmuseum, Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte, startet mit einer Familien-Aktion zum Thema Klimawandel ins neue Jahr. Zusammen mit den beiden Kinderbuchautoren und Mitarbeitern des Alfred-Wegener-Instituts Fernando Valero und Anna Wegner entdecken die Kleinen die faszinierende Welt der Klimaphänomene, während ihre Eltern sich aktiv in die Planungen zur neuen Polar- und Meeresforschungsausstellung einbringen können.
mehr


9/17 – überregional vom 18.Oktober 2017

»Seute Deern wichtiges Stück Stadtgeschichte – Möglichkeiten des Erhalts prüfen« – Die Dreimastbark »Seute Deern« im Museumshafen des Deutschen Schiffahrtsmuseums (DSM) steht weiterhin im Mittelpunkt von Sanierungsüberlegungen. »Die Seute Deern ist ein wichtiges Stück der Stadtgeschichte und damit auch des DSM. Wir prüfen intensiv die Möglichkeiten für den Erhalt des hölzernen Frachtseglers«, so die Geschäftsführende Direktorin des DSM, Professorin Sunhild Kleingärtner.
mehr


8/17 – überregional vom 11.Mai 2017

Neueröffnung von Museumsshop und deichseitigem Eingangsbereich im Deutschen Schiffahrtsmuseum – Die Neuausrichtung des Deutschen Schiffahrtsmuseums – Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte (DSM) geht weiter: Nach der Wiedereröffnung der Kogge-Halle im März wird am 15. Mai der neu gestaltete Eingangsbereich der Öffentlichkeit präsentiert. Der Zugang zum DSM wird dann auch von der Deichseite aus möglich sein. Ein besonderer Höhepunkt ist der vollständig erneuerte Museumshop mit einer überarbeiteten Produktpalette. Gleichzeitig beginnt der zweite Bauabschnitt der Ausstellungsneukonzeption mit der Schließung des Bangert-Gebäudes.
mehr


07/17 – regional vom 09.Mai 2017

Meteor. Dokumentartheater über eine Expedition auf dem Süd-Atlantik feiert Premiere im DSM – Am 11. Mai feiert eine außergewöhnliche Theaterinszenierung der Kompanie »Das Letzte Kleinod« (DLK) im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*17 – Meere und Ozeane seine Uraufführung am Deutschen Schiffahrtsmuseum – Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte (DSM). Erzählt wird die Geschichte der ersten deutschen Atlantikexpedition in den Jahren 1925 bis 1927, die gleichzeitig interessante Einblicke in die heutige Meeresforschung verschafft. Die Zuschauerinnen und Zuschauer bekommen einen spannenden Einblick in die Historie, die Bedingungen, aber auch in die Bedeutung und Notwendigkeit der Meeresforschung. Das Projekt soll Verständnis für die Sensibilität des Lebensraumes Ozean und die Arbeitsbedingungen an Bord wecken.
mehr


06/17 – regional vom 04.Mai 2017

Mitglieder des Fördervereins Deutsches Schiffahrtsmuseum e. V. treffen sich zur Jahresversammlung – Am 6. und 7. Mai kommen die Unterstützerinnen und Unterstützer des Deutschen Schiffahrtsmuseums – Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte (DSM) zu ihrem jährlichen Treffen in Bremerhaven zusammen. Die knapp 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus über 50 Städten und Gemeinden im In- und Ausland erwartet ein abwechslungsreiches Programm rund um das neue DSM.
mehr


05/17 – überregional vom 30.März 2017

42 Millionen Euro für Umbau des Deutschen Schiffahrtsmuseums
mehr


04/17 – überregional vom 24.März 2017

Das neue DSM hält Kurs – Museumsshop öffnet im Mai +++ Umgestaltung des Bangert-Baus beginnt +++ Abverkauf alter Produkte
mehr


03/17 – überregional vom 15.März 2017

Neue Perspektiven auf ein 600 Jahre altes Objekt – Die berühmte ›Bremer Kogge‹ von 1380 im Deutschen Schiffahrtsmuseum – Leibniz-Institut für deut-sche Schifffahrtsgeschichte (DSM) erstrahlt seit heute in neuem Glanz. Gemeinsam mit dem Präsi-denten der Leibniz-Gemeinschaft, Prof. Dr.-Ing. Matthias Kleiner, der Bremer Wissenschaftssenatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt und Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Granz eröffnete die Ge-schäftsführende Direktorin des DSM, Prof. Dr. Sunhild Kleingärtner, die neue Ausstellung rund um das 23m lange mittelalterliche Schiff in der dreistöckigen Kogge-Halle des DSM.
mehr


02/17 – regional vom 10.März 2017

Eröffnung der Sonderausstellung »Wohin?« am Sonntag, den 12. März 2017, um 11.15 Uhr in der Kunststiftung Lilienthal – Das Deutsche Schiffahrtsmuseum – Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte (DSM) beteiligt sich an der Ausstellung »Wohin? Auswanderung, Flucht, Vertreibung – Migration in drei Jahrhunderten« in der Kunststiftung Lilienthal
mehr

 
1 l 2 l 3 l 4 l 5 l l 12 l 13