Direkt zum Inhaltsbereich springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Inhaltsbereich überspringen

1975−2015: 40 Jahre Deutsches Schiffahrtsmuseum

Von Wandel und Wirkung

1975−2015: 40 Jahre Deutsches Schiffahrtsmuseum
Kai Kähler
Bremerhaven: Selbstverlag DSM

1. Auflage 2015, 108 Seiten, 45 Abbildungen, davon 21 in Farbe, 21 x 27 cm, Broschur mit farbigem Umschlag
10,00 EUR Kaufen
Nicht im Buchhandel erhältlich.
Unsere Lieferbedingungen

Zum Inhalt
Am 5. September 2015 feiert das Deutsche Schiffahrtsmuseum (DSM) in Bremerhaven sein 40-jähriges Bestehen. Vier Jahrzehnte sind vergangen, seit das Haus von dem damaligen Bundespräsidenten Dr. Walter Scheel der Öffentlichkeit übergeben wurde.

40 Jahre sind an sich kein Alter für eine Institution, deren Aufgabe grundsätzlich darin besteht, Vergangenheit anhand aussagekräftiger Objekte als Anschauungsobjekte für eine prinzipiell unbefristete Zeit aufzuarbeiten, zu erforschen, zu dokumentieren und zu vermitteln sowie die Exponate seiner Sammlung für die Nachwelt zu erhalten.

Die Zeitspanne einer Generation, die seit der Eröffnung vergangen ist, gibt jedoch Anlass für einen Rückblick, denn trotz ihres zeitlich unbegrenzten Auftrags unterliegen auch Museen, unterlag und unterliegt auch das DSM einem Wandel. Diesem Wandel nachzugehen und die Gründe für die langsamen, aber auch kurzzeitigen Veränderungen aufzuzeigen, ist Gegenstand dieser Broschüre.


Über den/die Autor/In

Dr. Kai Kähler, Jahrgang 1961, studierte Schiffbau, Mittlere und Neue Geschichte, Politologie und Jura in Hamburg, 1990 Magister; 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Kulturamt, später am Deutschen Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven, 1996 Geschäftsführer des Kunstvereins Bremerhaven von 1886; zahlreiche Ausstellungen; 2006 Promotion als Doktorand des Deutschen Schiffahrtsmuseum; seit 2012 Direktor des Kunstmuseums in Bremerhaven.